Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Trotz Niederlage gegen Spanien „nach wie vor im Soll“

Die deutsche U20-Nationalmannschaft unterliegt nach hartem Kampf im zweiten Zwischenrundenspiel der EM gegen den Gastgeber Spanien mit 58:73.

Die deutsche U20-Nationalmannschaft von Bundestrainer Menz startete mit der gewohnten Starting Five in ihr zweites Zwischenrundenspiel gegen Spanien und dessen Topscorer Nikola Mirotic. Die ersten zehn Minuten gestalteten sich sehr ausgeglichen (10:11, 7. Minute), obwohl das deutsche Team Probleme in ihrem Spielaufbau und im Abschluss hatten. Nach dem ersten Viertel stand es 12:15.

Mit Geduld und Ruhe konnte das Team von Menz in der fünften Minute eine Zwei-Punkte-Führung (23:21) herausspielen. Spanien war sichtlich überrascht von der selbstbewussten deutschen Spielweise (28:21) und konnte nur von der Freiwurflinie punkten. Distanzwürfe wurden vom deutschen Team konzentriert verteidigt. So ging es mit einer sensationellen Führung von 30:28 für Deutschland in die Halbzeitpause.

Nach dieser konnte das Team von Menz ihre Führung halten, doch die Spanier blieben weiter gefährlich. Mit Foulproblemen auf der deutschen Seite und sicheren Freiwürfen und einem Dreipunktewurf der Spanier gingen diese mit 41:48 in Führung. Nach der Auszeit von Menz konnte das Team nicht in ihr Spiel zurückfinden und lag mit sieben Punkten am Ende des dritten Viertels zurück (46:53).

Mit einem Dunk in den ersten Minuten startete das deutsche Team in das letzte Viertel und gestaltete das Spiel wieder ausgeglichen (50:53, 3. Minute). Spanien setzte nun wieder vermehrt auf Mirotic in der Zone und sicherten sich drei Minuten vor Spielende mit einem Dreier die Zehn-Punkte-Führung (52:62). Falko Theilig konnte mit seinem ersten EM-Einsatz die letzten Punkte für das deutsche Team zum Endstand von 58:73 erzielen.

„Wieder ein richtig gutes Spiel von uns. Wir haben drei Viertel gute Verteidigung gespielt und konnten den Star des Turniers, Nikolai Mirotic, in Schacht halten. Das hat bislang kein anderes Team zuvor geschafft. Im letzten Viertel konnten wir nicht mehr an unsere gute Verteidigungsarbeit anknüpfen, wodurch das Spiel in den letzten zwei Minute vor Schluss zwar noch sehr knapp war, aber es nicht mehr für uns gereicht hat. Die Stimmung im Team ist trotzdem klasse!“, sagte Falko Theilig nach dem Spiel.

Bundestrainer Frank Menz sagte dem Deutschen Basketball Bund nach der Partie: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel gemacht, die gefährlichen spanischen Distanzschützen im Griff gehabt und vor allem kämpferisch dagegen gehalten. Die Spanier haben dann nach dem Seitenwechsel gezeigt, warum sie zu Recht ein Favorit auf den Titel sind. Wir sind nach wie vor im Soll und wollen morgen mit einem Sieg gegen die Türken ins Viertelfinale einziehen."

Heute (16:15 Uhr) trifft das deutsche Team im letzten Zwischenrundenspiel auf die Türkei. Diese siegte knapp mit 61:64 gegen die Ukraine. Für Deutschland könnten vor allem Topscorer Furkan Aldemir (16,2 Punkte und 13,2 Rebounds pro Spiel), Hüseyin Köksal (11, 2 Punkte und 6,4 Rebounds pro Spiel) und Can Mutaf (10,2 Punkte und 2,8 Rebounds pro Spiel) gefährlich werden.

Rechenspiele

Gewinnt Deutschland gegen die Türkei wird Deutschland auf den Verlierer der Partie Frankreich gegen Russland im Viertelfinale treffen. Verliert Deutschland und verliert auch Griechenland gegen die Ukraine rutscht das Team von Menz auf den vierten Platz, ist jedoch auch im Viertelfinale und spielt dann gegen den Gewinner der Partie Frankreich gegen Russland.

Falls Deutschland jedoch mit über 23 Punkten gegen die Türkei verlieren sollte und Griechenland über die Ukraine siegen würde, kann Deutschland den Direktvergleich zwischen Türkei und Griechenland nicht gewinnen und wäre damit nicht im Viertelfinale.

Für einen genauen Überblick über das Turniersystem klick hier.