Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Trotz langer Verletztenliste siegt MTV Kronberg auch in Völklingen

(Montag, 20. Februar 2006 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Mit einem 93:105 Sieg kehrt der MTV Kronberg vom Auswärtsspiel aus Völklingen-Warndt zurück. Trotz einiger personeller Ausfälle sicherte sich Kronberg mit diesem Sieg mit 20:12 Punkten den 3. Platz in der Basketball Regionalliga Südwest Nord und hat noch alle Möglichkeiten an die beiden führenden Mannschaften wie Treis-Karden und ASC Mainz (jeweils 26:8 Punkte) aufzuschließen.


Ein Sieg, der unter den Bedingungen kaum schwerer hätte ausfallen können. Mit Fredrick Kleemichen, der erst am Tag vor dem Spiel wieder grünes Licht vom Doc erhalten hatte, stand wenigstens ein genesener Spieler auf der Centerposition Trainer Miljenko Crnjac zur Verfügung. Hingegen passen mussten an diesem Tag der Kooperationsspieler Miroslav Todic von den DEUTSCHE BANK SKYLINERS und Center Christian Krämer, die mit einer fiebrigen Erkältung aussetzen mussten, sowie Danijel Kovacic, den weiterhin Knieprobleme plagen. Zu allem Überdruss verabschiedete sich Aufbau Ante Zaper nach drei Minuten des ersten Viertels und die Mannschaft schaffte es Dank der guten Treffsicherheit der Außenschützen, wie Florian Hennen, Rainer Szewczyk und dem fleißig Punkte sammelnden Patrick Taubert, dass erste Viertel mit 22:26 Punkten noch für sich zu entscheiden.


Den Vorsprung gelang es durch gute Defensivleistungen noch auszubauen, obwohl schon die persönlichen Foulbelastungen auf der Habenseite der Kronberger Spieler schnell angewachsen waren. Trainer Crnjac war gezwungen auf Sparflamme zu taktieren, um nicht in die Gefahr zu kommen, dass sich einige Spieler mit 5 Fouls bei der heutigen dünnen Personaldecke frühzeitig verabschiedeten. Mit 44:60 Punkten hatte man jedoch zur Halbzeit einen Grundstock zum Sieg bereits gelegt, den es dann galt, über die Runden zu bringen.


Im 3. Abschnitt kontrollierte man weiterhin durch die trefflichen Kronberger Außenschützen und unter den Brettern sorgten die gut aufgelegte Jerry Otshumbe und Fredrick Kleemichen mit ihren vielen Rebounds für die notwendige innere Ruhe zur Treffsicherheit ihrer Teamkollegen.


Den verletzten Ante Zaper vertrat im Spielaufbau dann der souverän auftrumpfende Amrum Terzic, der geschickt das Spiel des Teams steuerte und je nach Stand der Dinge das Spiel schnell machte, oder auch einmal den Vorwärtsdrang der Kronberger geschickt etwas zügelte. Völklingen gelang es nochmals sich an den MTV Kronberg heranzukämpfen und war zum Ende des 3. Viertels zwar mit 26:22 Punkten erfolgreich, musste jedoch mit 70:82 Punkten Kronberg nochmals den Vortritt lassen.


Für die Zuschauer kam dann ein abwechselungsreiches Spiel mit insgesamt 198 Punkten zustande und sie sahen in den Kronbergern den letztlich verdienten Sieger, da man sich mit 23:23 Punkten im letzten Viertel zwar im Angriff gefährlich zeigte, jedoch aber ebensoviel in der Defensive an kassierten Punkten leistete.


Trainer Miljenko Crnjac: "Mit den vielen Verletzten war es nicht einfach bei den heimstarken Völklinger zu gewinnen. Wir haben praktisch nur mit 6 Mann spielen können, zumal Jerry Otshumbe schon ab der 34. Minute sein 4. Foul kassierte. Unsere treffsicheren Schützen Rainer Szewczyk, Patrick Taubert und Florian Hennen haben sich mit ihren kampfstarken Teamkollegen ein Sonderlob verdient. Sie haben zu dritt 67 Punkte erzielt und damit uns die Chancen unter dem Korb ermöglicht. Ich hoffe, dass die Verletzung von dem in der letzten Zeit wieder stark aufspielenden Ante Zaper nicht so schwer wiegend ist und bin froh, dass wir nun über das kommende Wochenende spielfrei sind. Ich hoffe, dass sich das Lazarett bis zum nächsten Spiel in Kronberg gegen den VFB 1900 Gießen lichten wird."


Punkte für Kronberg: Patrick Taubert 27 Punkte / 2 Dreier, Florian Hennen 23 / 3, Rainer Szewczyk 17 / 3, Amrum Terzic 11, Jerry Otshumbe 6, Ante Zaper 3 / 1 und Stephan Fleischer


Als nächstes etatmäßiges Spiel steht das vorletzte Heimspiel gegen den VfB Gießen am Sonntag, dem 12.03.2006 um 18 Uhr auf dem Plan. Interessierte Zuschauer sollten sich auch diesem Termin vormerken, da man nur noch am Samstag, den 25.03.2006 um 18 Uhr gegen die "Royals" aus Saarlouis die Möglichkeit in dieser Saison hat, die Basketball Spieler des MTV Kronberg live und in eigener Halle zu erleben.