Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 64:74 So 10.10. vs Hamburg Bericht
Letztes Spiel: 86:76 Fr 15.10. in Bonn Bericht
Heimspiel: So 24.10. 15:00 Uhr vs München Tickets kaufen
Auswärts: Sa 30.10. 18:00 Uhr in Ulm

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Trainingslager - Tag 1

(Fast) alle Jahre wieder geht es ins Trainingslager nach Mallorca! Der Palau Municipal D’Esports D’Inca ist bekannt und gefürchtet für die schweißtreibenden Trainingseinheiten, die dort stattfinden. In den kommenden Tagen werden wir im Tagebuch-Format über die Eindrücke und die Zeit hier auf Mallorca berichten.

Mittwoch, 15. September

Regnerische Abfahrt in Frankfurt am Main in Richtung Flughafen. Zum Glück haben wir es ja nicht weit, sodass wir nahezu überpünktlich ankommen. Dank Teammanager SID sind alle Unterlagen perfekt vorbereitet und es gibt keinerlei Probleme beim Check-In und beim Boarding. So kommen alle problemlos im sehr warmen, aber auch bewölktem Palma de Mallorca an.

Vom Flughafen aus geht es direkt weiter in Richtung Trainingshalle. Kurze Snackpause, umziehen und ab auf das Parkett in der Trainingshalle, die für Tez Robertson mittlerweile fast schon eine Art zweites oder drittes Zuhause sein muss. Coach Diego freut sich sichtlich wieder zurück auf spanischem Boden zu sein und übernimmt immer wieder die Rolle des Übersetzers. Wie euch vielleicht schon bekannt ist, wird ja auch im Office ein wenig Spanisch gelernt - für eine komplette Unterhaltung reicht es aber dann doch noch nicht ganz.

Die erste Trainingseinheit ist absolviert und die ersten Schweißtropfen sind auf dem Hallenboden gelandet. Nach dem Training geht es also weiter in Richtung Hotel und Abendessen. Morgen steht der erste komplette Trainingstag an und die Gewichte im Kraftraum warten bereits darauf, benutzt zu werden. Bis dahin haben sich unsere Jungs den Feierabend wohl verdient – lediglich Jonas, unser Physiotherapeut, arbeitet bis spät in den Abend, damit Tez, Lukas und co. morgen wieder fit in der Trainingshalle stehen.