Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: HEUTE 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Trainieren wie und mit den Profis

Rund 50 Kinder zwischen 8 und 16 Jahren erlebten beim Kids Day der Fraport vor der Saisonabschlussfeier in der Fraport Arena eine ganz besondere Trainingseinheit. Nicht nur, dass sie einmal auf dem Parkett in der Fraport Arena, wo in der Saison noch 27 Heimsiege gefeiert wurden, passen, dribbeln, werfen durften - auch die Trainer sorgten für große Augen bei den Nachwuchs-Basketballern. Fast alle Pokalhelden des FIBA Europe Cup-Sieges waren anwesend und als Betreuer an den einzelnen Stationen für Schweiß, aber auch Spaß bei den Kindern verantwortlich.

Wie muss ich die Hände beim Sprungwurf halten, wie war noch einmal die Schrittfolge beim Korbleger? An der Wurfstation erklärten Quantez Robertson und Jordan Theodore die richtige Technik und gaben Korrekturhinweise, die akribisch umgesetzt wurden. An der Dribbel-Station mit Philip Scrubb und Tomas Dimsa wurden sich Knoten in die Beine gedribbelt, Bälle jongliert und ohne Blick auf den Ball dribbeln geübt. An der Eins-gegen-Eins und Zwei-gegen-Zwei-Station mit Konstantin Klein, Stefan Ilzhöfer und Aaron Doornekamp wurden dagegen regelmäßig die Gegner ausgetrickst und die Übungen aus Wurf- und Dribbelstation zusammengesetzt.

Lustige Bilder gab es an der Fotostation mit John Little und Danilo Barthel zu begutachten. Ob die beiden nach einer Stunde Dauergrinsen und Selfie-machen wohl wieder die Lachmuskeln entspannen konnten? Mit den Unterschriften auf T-Shirts, Schuhen oder Autogrammkarten bestätigten die Profis dann noch einmal die tollen Leistungen der Kinder. Auch hier wurden noch einmal kräftig Selfies geschossen, Grimassen geschnitten und der ein oder andere schüchterne Blick überwunden.

Mit genügend Erinnerungsmaterial versorgt, sehen wir einige Teilnehmer ja vielleicht beim nächsten Kids-Day wieder. Dann womöglich als Profi und Betreuer einer Station.