Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:53 Di 15.10. in Berlin Bericht
Heimspiel: Sa 19.10. 18:00 Uhr vs Hamburg Tickets bestellen
Auswärts: So 27.10. 18:00 Uhr in Ulm
Heimspiel: Sa 02.11. 18:00 Uhr vs Bayreuth Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

#Throwback - 2003/2004

Nur noch 32 Tage bis zur großen 20-Jahresfeier am Samstag, den 31. August. Wir schauen zurück und tauchen tief ein in die Historie. Jeden Tag stellen wir einen Spieler, einen Moment oder ein Ereignis vor. Heute Tyrone Ellis.

Zitat aus dem Buch ´111 Gründe, die FRAPORT SKYLINERS zu lieben´: „Tyrone Ellis ist ein Gewinnertyp, der Basketball atmet und dem Erfolg seiner Mannschaften alles unterordnet“. Die Beschreibung passt, wie die Faust aufs Auge!

Der kongeniale Partner von Flügelspieler Chris Williams war selber ein überragender Basketballer. Aber in Kombination mit „Big Smooth“ waren die beiden von kaum einem Gegner zu stoppen. Und wirft man dann auch noch Pascal Roller in den Mix hinzu, dann ergibt es das berühmt-berüchtigte Frankfurter Bermuda-Dreieck.

In der Spielzeit 2004/2005 erzielen die drei 48.3 Punkte #geMAINsam im Schnitt – 57% aller Frankfurter Punkte gehen auf ihr Konto. Tyrone ist dabei für 14.2 Punkte bei fast 40% Dreierquote verantwortlich. Nach seiner Zeit in Frankfurt spielte er noch in den USA, der Türkei, Italien und Spanien. Nach seiner aktiven Zeit war er bei mehreren NBA G-League-Teams als Assistant Coach tätig.

Aktuell ist Tyrone, der übrigens auch die georgische Staatsbürgerschaft besitzt und von 2006 bis 2009 für die Nationalmannschaft auflief, Headcoach in der NBA G-League bei den Stockton Kings.


P.S.: >>HIER<< kannst du das Buch ´111 Gründe, die FRAPORT SKYLINERS zu lieben´ vorbestellen