Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 80:73 So 05.12. vs Crailsheim Bericht
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth
Auswärts: Mi 15.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Justin Cobbs

Stimmen zum Spiel in Tübingen

Was sagen Trainer und Spieler zum Spiel?

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..


Igor Perovic (Walter TigersTübingen):
"Vorab Glückwunsch an Gordon Herbert und seine Mannschaft zu diesem Sieg und dem Einzug in die Playoffs. Insgesamt war es heute ein sehr gutes Spiel, doch Frankfurt war in den meisten Aspekten einfach besser und hatte das Spiel unter Kontrolle. Am Ende hatten wir zwar noch eine Chance, doch sie haben immer die richtige Antwort gefunden. Ein Schlüsselaspekt war auch, dass sie Augustine Rubit komplett aus dem Spiel genommen haben."

Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS):
"Das war heute ein hartes Spiel für uns. Tübingen hat nie aufgegeben und besonders Vladimir Mihailovic und Jon Wallace haben eine tolle Leistung abgeliefert. Am Ende hatten wir noch etwas Glück, doch insgesamt war es ein tolles Spiel mit einer super Offensive von beiden Seiten. Nach den letzten Spielen war es aber auch ein wichtiger Sieg für uns, denn ab jetzt müssen wir uns auf die Playoffs konzentrieren."

Johannes Voigtmann (FRAPORT SKYLINERS): "Vielleicht hätten wir uns eher einen Bonner Sieg gewünscht. Aber wir haben in der Saison ein paar Siege liegenlassen, sind jetzt trotzdem in den Playoffs und das war unser großes Ziel für die Saison. Jetzt schauen wir, was geht. Körperlich sind wir fit, mental hatten wir nach dem EuroChallenge Final Four einen kleinen Knacks. Aber wir haben heute den Kopf aus der Schlinge gezogen und sind voller Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben.“