Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Stimmen zum Spiel gegen Belgrad

(Dienstag, 22. November 2005)


Alex King: "Wir haben es gegen Köln gezeigt, dass wir es können. Ich weiß es nicht, wir haben die Energie von Köln nicht wieder zeigen können. Wir haben heute keine Energie gezeigt. Wir sprechen nicht auf dem Spielfeld. So können wir nicht gut mitspielen, wenn wir nicht zusammenhalten, dann schaffen wir es nicht. Wir helfen uns im Moment nicht, wenn einer einen Fehler gemacht hat. Es ist grade eine schwere Situation für uns in der Bundesliga. Ferguson ist ein guter Spieler, ein guter Schütze, der sich noch an die Systeme gewöhnen muss."


Bernd Kruel: "Ich weiß auch nicht, was ich noch sagen soll, klar es fehlen so viele. Am besten wir vergessen das schnell. Die Bundesliga ist schon wichtiger im Moment, deswegen haben wir ja auch Pascal geschont."


Pascal Roller: "Ich kann es mir nicht erklären, dass wir uns so in unser Schicksal ergeben. Besonders unsere jungen Spieler müssen über den Kampf ins Spiel kommen. Es hätte gleich am Anfang ein Ruck durch die Mannschaft gehen müssen, um zu korrigieren. Mittendrin ist es sehr schwer noch einmal zurück zu kommen. Wir waren heute sehr kraftlos."


Mladjen Sljivancanin: "Das war das erste Mal, dass ich gegen eine Mannschaft aus meiner Heimat angetreten bin. Ich kenne viele Leute aus der Mannschaft, da hat es mich gefreut, sie heute Abend wiederzusehen. Ansonsten war es für mich aber ein ganz normales ULEP-Cup-Spiel."


Rudy Mbemba: "Wieder ohne Pascal war das heute ein ziemlich harter Job. Ich freue mich zwar darüber, soviel Spielzeit zu bekommen. Aber es ist besser für mich, erstmal noch hinter ihm spielen zu können und Schritt für Schritt Erfahrungen zu sammeln."


Rick Hughes: "Ich konnte die Mannschaft heute ganz genau beobachten und habe festgestellt, dass sie großes Potential hat. Besonders der schnelle Rudy hat mir sehr gut gefallen. Ich werde jetzt erstmal mit ihr trainieren und versuchen, mich ins Team zu integrieren."