Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Steffen Reiner trifft Charles Barton

(Donnerstag, 16. November 2006 von Steffen Reiner)


Charles, wie beurteilst Du den bisherigen Saisonverlauf?


Charles Barton: Es ist ein sehr harter Saisonanfang. Es lastet ein großer Druck auf der Mannschaft. Außerdem ist die Liga sehr ausgeglichen. Jeder kann Champion werden.


Kannst Du uns Fans einen kleinen Einblick in deine Tätigkeit als Head Coach geben?


Ich bin der Boss und bin daher verantwortlich, wenn die DEUTSCHE BANK SKYLINERS schlecht spielen und am Ende eine Niederlage kassieren. Die Spieler sind Individuen, die ich nicht als Maschinen behandeln kann.


Kommen wir nun zu unserer „neuen“ Nummer 10, Patrick Taubert. Am 20.10. durfte er mit der Mannschaft das Aufwärmtraining absolvieren, aber nicht spielen. Ist er nicht gut genug, oder was ist der Grund, warum Patrick keine Spielzeit bekommt?


Patrick hat schon Talent, das steht außer Frage. Aber er hat noch einen sehr langen Weg in der 2. Liga. Er muss sich in die BBL hocharbeiten. Wenn er aus der Regionalliga in die BBL aufgestiegen wäre, wäre Patrick hoffnungslos überfordert gewesen. Er soll sich noch weiterentwickeln.


Am 24.10 habt Ihr in der neuen JAKO Arena gegen Bamberg gespielt und nach Verlängerung mit 80:74 verloren. Deine Bilanz aus dieser Partie?


Das war schlecht für uns. Wir haben eine tolle erste Halbzeit gespielt. Wir hätten Bamberg schlagen können.


Am 29.10. gab es mit 80:65 die nächste Heimpleite. Dieses mal gegen EnBW Ludwigsburg. Danach habt ihr am 5.11. den Braunschweigern in deren Halle die Punkte geklaut. Die Partie gegen Bonn endete 66:59 für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS. Wie zufrieden bist du?


Sehr zufrieden. Ludwigsburg war der Tiefpunkt. Gegen Braunschweig musste ein Sieg her. Und der Sieg gegen die Telekom Baskets zeigt auch, dass die Mannschaft Charakter hat.


Seit 31. Oktober läuft die neue NBA-Saison.  Wer ist für Dich der Favorit in dieser Saison und auf welche Spieler müssen wir achten?


Du wirst staunen: Ich verfolge die NBA nicht. Ich verfolge die Euroleague, weil ich in Europa lebe. Ich habe auch keinen Favoriten in der NBA.


Hattest Du schon die Gelegenheit, die Stadt Frankfurt etwas näher kennenzulernen? Gibt es etwas, was Dir hier besonders gefällt?


Ich hatte noch nicht genug Zeit, Frankfurt richtig kennenzulernen. Vielleicht habe ich nach Weihnachten Zeit. Aber es gibt vieles, was mir an Frankfurt gefällt.