Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 72:87 Sa 23.11. vs Bamberg Bericht
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen
Auswärts: Mo 30.12. 19:00 Uhr in Ludwigsburg

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Sport verbindet! Beim diesjährigen „Cup ohne Grenzen“ powered by LOTTO Hessen trifft Basketballpassion auf Multikulturalität

Der „Cup ohne Grenzen“ in Kooperation mit LOTTO Hessen findet am Sonntag, den 17.April 2016 vor dem Beko BBL- Heimspiel gegen den Mitteldeutschen BC statt. Teilnehmer sind erneut sechs Organisationen, die sich für die Integration von Menschen verschiedener Religion, Herkunft und sozialem Umfeld einsetzen. Projektpate der FRAPORT SKYLINERS ist übrigens der Pro B-Spieler Garai Zeeb. Die Mannschaften schaffen eine super Atmosphäre, mit viel Spaß, Spannung und Einsatz auf dem Spielfeld.



GRUPPE 1:

  • Randstad Allstars
  • BasKIDball Frankfurt
  • Stubenfliegen

GRUPPE 2:

  • Start Siftung
  • Dietzenbacher
  • Usinger Vision

VORRUNDE:

1.      Randstad Allstars vs. Stubenfliegen 27:14 (8:7)

Im ersten Spiel des diesjährigen Cup ohne Grenzen trifft Ranstad auf die Stubenfliegen. Das Spiel startet hochspannend! Beide Teams werden von außen angefeuert, was ihnen einen immensen Motivationsschub verschafft. In den ersten acht Minuten gehen die Ranstader, dank einer exzellenten Offensive in Führung (8:7).Die Stubenfliegen bleiben ihnen aber mit nur einem Punkt Rückstand dicht auf den Fersen. Das Spieltempo bleibt konstant, beide Mannschaften geben ihr Bestes! Am Ende gewinnen dennoch die Ranstader Allstars mit 27:14.

2.      Start-Stiftung vs. Dietzenbacher 13:0 (8:0)

Das zweite Spiel startet sehr mitreißend! Die Mannschaft der Start-Stiftung geht früh in Führung und dominiert das Spiel durch gute Pässe und eine starke Defense. Die Dietzenbacher kämpfen sichtlich um jeden Ball und lassen sich trotz Rückstand nicht entmutigen. Die Spielführung der Dietzenbacher Mannschaft wird schneller und offensiver, was es den Gegnern nicht leicht macht, Körbe zu erzielen. In den letzten Minuten wird es nochmal hochspannend durch viel Körpereinsatz! Die Start-Stiftung gewinnt mit 13:0.

3.      BasKIDball vs. Randstad Allstars 28:19 (17:10)

Spannend bleibt es auch im dritten Spiel der Partie, bei dem sich die BasKIDballer gegen die Ranstad Allstars ein Kopf an Kopf Rennen liefern. Geprägt durch saubere Pässe, ein rasantes Tempo und einige Dreier glänzen die BasKIDballer in der ersten Halbzeit auf dem Spielfeld und sichern sich so die Führung (17:10). In der zweiten Halbzeit holen die Spieler Ranstads auf und setzen sich für jeden Ball energisch ein. Dass die Spieler der Ranstader hervorragend eingespielt sind, zeigt sich durch gutes Teamplay, was ihnen am Ende aber nicht mehr zum Sieg verhilft. Sie geben sich mit 28:19 geschlagen.

4.      Start-Stiftung vs. Usingen 4:8 (4:6)

Weiter geht es mit einem fesselnden Spiel der Start-Stiftung gegen die Mannschaft Usingen. Anfangs eher durch ein zaghaftes Spieltempo geprägt, etablieren sich die Usinger am Ende, wenn auch nur mit einem kleinen Vorsprung, in der ersten Halbzeit gegen die Start-Stiftung. In der zweiten Halbzeit kommen die Start-Go‘s endlich wieder mehr aus sich raus und zeigen ihre Talente im Passen und Teamplay. Der Vorsprung der Usinger kann weiter ausgebaut werden. Trotz aller Bemühungen und offensiven Spielführung können sich die Start-Go‘s nicht gegen das Usinger Team durchsetzen und verlieren mit 4:8.

5.      BasKIDball vs. Stubenfliegen 19:17 (13:5)


Eröffnet wird das Spiel indem die Stubenfliegen die ersten drei Punkte durch einen erstklassigen Pass der BasKIDballer kassieren. Die BasKIDballer schöpfen ihr Potenzial weiter aus und erkämpfen sich das 13:5 zur ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kommt es zu einer dramatischen Wendung! Die impulsiven Stubenfliegen zeigen mehr Offensive und haben mehr Ballkontakte. In der vierten Minute kommt es zum Gleichstand! Ein Kopf an Kopf Rennen (13:13)! Die BasKIDballer gewinnen knapp das vorletzte Match der Vorrunde.

6.      Dietzenbacher vs. Usingen 9:5 (4:3)


Bei einem exzellenten Abschlussspiel der Vorrunde erweisen sich die Dietzenbacher als Allround-Talente. Dank einem Dreier entscheiden sie die erste Halbzeit für sich und führen mit 4:3. Usingen hält dagegen und baut seine Defense aus, was den Gegnern das saubere Zuspiel erschwert. Das Spiel wird geprägt durch großen körperlichen Einsatz beider Teams. Es ist unklar wie das Spiel ausgehen wird, da beide Teams an ihre sportlichen Grenzen gehen und durch Fastbreaks Punkte sammeln. Am Ende gewinnt jedoch die Mannschaft der Dietzenbacher.

FINALE

Spiel um Platz 5: Stubenfliegen vs. Dietzenbacher 10:8 (5:2)


Nach einer kurzen Foto-Verschnaufpause geht es  für die Mannschaften weiter. Den Kampf um Platz fünf bestreiten die Stubenflieger und Dietzenbacher. Das Spiel könnte lebendiger und spannender nicht sein!  Beide Mannschaften haben einen mächtigen Siegeswillen und sind kaum zu bremsen. Dominant in diesem Match sind die Stubenfliegen, die sich mit regem Ballkontakt und einigen Korblegern von den Stubenfliegen absetzen und in der ersten Halbzeit in Führung gehen. Das Spiel entscheiden sie letztendlich mit 10:8 knapp für sich.

Spiel um Platz 3: Randstad vs. Usingen 16:4 (6:4)


Noch intensiver geht es beim Spiel um Platz drei zu!  Es stehen sich die Randstader und Usinger gegenüber. Durch aktives Anfeuern der Zuschauer werden die Spieler nur noch mehr angeheizt und liefern ein toll anzuschauendes Spiel ab! Die klasse Defense der Randstader macht das Match nur noch spannender. Was sich in der Halbzeitleistung der Allstars mit 6:4 niederschlägt. Das schnelle und technisch ausgefeilte Spiel der Usinger macht es zur zweiten Halbzeit nochmal spannend! Durchsetzen kann sich letztendlich Randstad.

Spiel um Platz 1: BasKIDball vs. Start-Stiftung 20:9 (5:2)


Das Beste kommt zum Schluss! Das Team der BasKIDballer und die Mannschaft der Start-Stiftung haben sich ins heißbegehrte Finale gedribbelt. Gleich zu Beginn treffen die BasKIDballer und holen sich den Vorsprung. Sie bauen durch ihr technisch klares Spiel den Vorsprung aus und zeigen den Zuschauern was es heißt, ein gutes Offensivspiel zu beherrschen. Zudem haben sie klar mehr Ballbesitz zu verzeichnen. Zur ersten Halbzeit ist bei einem Spielstand von 5:2 noch alles offen! Spektakuläre Blocks und eine starke Verteidigung hat die Start-Stiftung zu bieten. Es bleibt bis zum Schluss ein heißes Spiel und die BasKIDballer vertreten verdient Platz 1 des „Cup ohne Grenzen“ 2016.