Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 66:95 Fr 07.05. in Würzburg Bericht
Letztes Spiel: 96:89 So 09.05. vs Hamburg Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Danilo Barthel

„So schnell wie möglich zurück“ – Danilo Barthel im Gespräch

Unschöne Nachrichten aus dem Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft in Bonn. Danilo Barthel hat Rückenprobleme und wird nicht zum ersten Härtetest der Auswahlmannschaft, einem Vier-Nationen-Turnier in Italien, mitreisen. Stattdessen wird der Power Forward in Frankfurt von Teamarzt Dr. Raussen behandelt und im Rehazentrum SPOREG seine Genesung vorantreiben. Im Kurzgespräch erklärt er, was passiert ist und wie es nun weitergeht.

Danilo, der DBB [Deutsche Basketball Bund] verkündete, dass du nicht mit nach Trento/Italien zum Vorbereitungsturnier der Nationalmannschaft reisen wirst. Was ist denn genau passiert?

Seit ein paar Tagen merke ich meinen Rücken wieder. Es wurde ein MRT gemacht und es kam raus, dass sich eine Bandscheibe wieder etwas verschlechtert hat. Aber es ist nicht so wild.  Das Ziel ist nun, dass ich schnell in die Reha komme und so gut regenerieren kann, dass ich wieder zum Team hinzustoße.

Wann rechnest du damit wieder fit zu sein?

Das hängt von den nächsten Tagen ab. Aber klar will ich so schnell wie möglich wieder fit sein. Ich kann normal laufen und habe nur Beschwerden, wenn es zu Belastung des Oberkörpers kommt. Ich bin optimistisch und denke, dass wir, also die Ärzte, Physios und ich, es innerhalb der nächsten zwei Wochen wieder hinbekommen.

Wie lief es zuvor im Training der Nationalmannschaft?

Es lief sehr gut. Das Training ist anstrengend und intensiv, aber auch erfolgreich. Ich denke, dass ich mich bis hierhin gut präsentiert habe.

Unterscheidet sich das Training bei der Nationalmannschaft sehr von der Saisonvorbereitung hier in Frankfurt?

Nein, eigentlich nicht. Klar, bei der Natio sind mehr Trainer die einem bei den Übungen helfen oder korrigieren, aber das Training ist dort wie hier sehr strukturiert aufgebaut. Bei der Nationalmannschaft ist die Dichte an guten und talentierten Spielern noch mal höher, so dass die Intensität ständig sehr hoch ist. Aber alles in allem ähnelt es doch sehr der Art und Weise, wie wir uns hier in Frankfurt auf die Saison vorbereiten.

Wie schlagen sich deine Frankfurter Teamkollegen Johannes Voigtmann und Konstantin Klein bislang?

Für beide läuft es sehr gut. Dadurch, dass so viele gute Spieler dabei sind, sticht an einem Tag mal der eine, am nächsten Tag ein anderer mehr hervor. Aber ich denke, dass beide Chancen haben, es in den Kader zu schaffen.


Neues von der U18-Nationalmannschaft

Während Danilo Barthel in Frankfurt an seiner Reha arbeitet und Johannes Voigtmann und Konstantin Klein mit der Nationlmannschaft nach Italien reisen, geht es für Niklas Kiel und Garai Zeeb mit der deutschen U18-Nationalmannschaft in der zweiten Gruppenphase der Europameisterschaft mit dem Spiel gegen Frankreich weiter. Um 20:15 ist Sprungball, die Partie kann über den Youtube-Kanal der FIBA live und kostenlos verfolgt werden (https://www.youtube.com/watch?v=fdoUsndB1CI)

Tickethinweise

Auch wenn bis zum ersten Heimspiel der neuen Beko BBL-Saison 2015/16 am 11. Oktober noch ein wenig Zeit ist, so sollte man sich schon jetzt die Dauerkarte und somit viele tolle Vorteile sichern. Ab 89 Euro verpasst du kein Spiel mehr in der Fraport Arena.

Alle Infos zur Dauerkarte

Nur die erlesene Auswahl an Top-Teams gibt es mit dem High5-Package. Bamberg, München, Berlin, Ulm und Bonn gibt es im schicken Mini-Paket, bei dem man auch noch richtig sparen kann.

Alle Infos zu High5