Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

"Sky is the Limit" - Nino Garris auf CD

(Montag, 26. Dezember 2005 von Marc Rybicki)


Alle Fans der DEUTSCHE BANK SKYLINERS bekamen nach dem Heimspiel gegen Artland ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk: eine CD mit dem brandneuen DEUTSCHE BANK SKYLINERS Song "Sky is the Limit" von Nino Garris, der die Leidenschaft des Hobby-Musikers für fette Beats und freche Texte voll zur Geltung bringt.


"Sky is the Limit" erzählt von einem Basketballer, der nicht nur als Showtalent von allen Postern glänzt, sondern auch noch reihenweise Dreier versenkt und die Bretter mit Monster-Dunks zertrümmert. Dieser Spieler heißt übrigens Nino und trägt die Nummer 21...


Zu seinem nicht ganz ernst gemeinten musikalischen Selbstporträt haben wir Nino ein paar Fragen gestellt:


Nino, wie kam es zu der Idee des Songs "Sky is the Limit"?

Nino Garris: Pascal und ich haben vor der Saison einen Werbe-Spot für die Deutsche Bank gedreht. Die Titelmusik war cool und ich habe überlegt, daraus einen Re-Mix zu machen. Ich bin dann zu meinen Jungs vom Label "Rec.on" nach Paderborn gefahren und habe den Song an einem Abend aufgenommen.


Wie viel Nino Garris steckt in den Texten?

Ich mag den Hip Hop Stil, der mit sehr viel Humor und Selbstironie verbunden ist. Übertreibungen, die für Außenstehende zunächst etwas arrogant klingen können, gehören zur Hip Hop Sprache dazu. Dann spricht man eben davon, dass man mit einem Move nicht nur einen, sondern gleich drei Dreier versenkt.


Demnach kannst Du gut über Dich selbst lachen?

Ja, das sollte man auch können. Das Leben ist zu kurz, um alles ernst zu nehmen.


Dennoch kann man sich vorstellen, dass Dir in dieser Saison auch manchmal das Lachen vergangen ist. Gab Dir der Song auch die Möglichkeit, den Frust über die lange Verletzungspause zu verarbeiten?

Absolut. Es sind meine inneren Wünsche, die ich im Text zum Ausdruck bringe. Ich möchte endlich wieder einen krassen Dunk landen oder einen fetten Dreier aus neun Metern versenken (lacht). Sobald ich wieder fit bin, werde ich das in Angriff nehmen. Bis dahin ist die CD meine Art, das Team zu unterstützen und für gute Stimmung zu sorgen.


Auf dem Cover steht Nino & the Allstars. Wer sind die Allstars?

Das sind meine Jungs. Eine Gruppe von "Rec.on" Leuten, die ich schon seit zehn Jahren kenne. Sie waren auch schon bei einem unserer Heimspiele, um das Team anzufeuern.


Stichwort Allstars. Bei der Fan-Wahl zum AllStar Day bist Du auf Platz 7 gut mit dabei. Gibt es eine Chance, dass Du am 28. Januar in der Kölnarena auflaufen kannst?

Ich hoffe, dass ich im Januar wieder am Start bin. Das ist mein Ziel, das ich noch nicht aus den Augen verloren habe. Dass ich bei der Fan-Wahl so weit vorne liege, obwohl ich in dieser Saison kaum gespielt habe, ist eine Riesen-Ehre und stärkt mir den Rücken auf dem Weg zum Comeback.


Ihr konntet nicht zum Spiel kommen, wollt aber unbedigt Ninos Song haben?


Die CD kann hier in unserem Online Shop bestellt werden.