Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Sie kamen als Talente, sind Nationalmannschaftsstarter und wollen Olympioniken werden

Dass die Frankfurter Talentschmiede einen exzellenten Ruf genießt, wird durch die aktuelle Basketball-Nationalmannschaft mehr als bestätigt. Mit Johannes Voigtmann, Danilo Barthel und Isaac Bonga standen im ersten Olympia-Qualifikationsspiel gegen Mexiko gleich drei Jungs in der Startaufstellung, welche ihre Reifeprüfungen am Main absolvierten. #TalentsMadeInFrankfurt

Wer übrigens die deutsche Nationalmannschaft zur Olympia-Quali anfeuern möchte, der sollte heute ab 19:20 MagentaSport einschalten und die Finger weit weg von der Fernbedienung lassen. Das Finale des Qualifikationsturniers gegen Brasilien gibt es live und kostenlos für alle. Dabei verlief der Auftakt durchaus holprig.

Denn gegen Mexiko fand die Mannschaft von Bundestrainer Rödl nur schwer ihren Rhythmus (82:76). Glücklicherweise waren aber Isaac Bonga (zuletzt Washington Wizards / NBA) und Johannes Voigtmann (CSKA Moskau / Euroleague) zur Stelle! Denn während Izzy am Double-Double kratzte und mit 13 Punkten und neun Rebounds erfolgreich spielte, war Jo deutlich über dem Double-Double und zeigte, warum er nicht nur als Charakter der Mannschaft als Kapitän vorsteht. Zehn Punkte, zehn Rebounds und fünf Assists waren ein deutliches Ausrufezeichen!

Isaac Bonga

An Dramatik kaum zu überbieten war die zweite Partie gegen Russland, Arbeitsstätte von Johannes. 67:69 gewann Deutschland nach Freiwurfthriller. Mit 13 Punkten wurde er Topscorer des Teams und griff sich auch noch sieben Rebounds. Izzy musste derweil mit einer Oberschenkelprellung pausieren. Danilo Barthel (zuletzt Fehnerbace Istanbul / Euroleague), der gegen Mexiko und Russland rein statistisch nicht auffällig spielte, aber mit viel Energie und Dampf Rückenwind gab, konnte nach vier Punkten nun drei Punkte zum Teamerfolg beitragen.

Danilo Barthel

Doch im Halbfinale gegen die favorisierten Gastgeber aus Kroatien trumpfte Danilo auf und zeigte, warum er in Frankfurt die Grundlage für seine Euroleague-Karriere legte. Neun Punkte und sechs Rebounds machten ihn zum Rückhalt der Mannschaft. Jo kam auf sechs Punkte und vier Rebounds, Izzy erspielte sich bei seiner Rückkehr in knapp acht Minuten zwei Punkte.

Und heute also das Finale gegen Brasilien, einer erfahrenen Veteranentruppe, die bisher durch die Vorrunde und das Halbfinale durchstürmte. 93 Punkte machen die Südamerikaner bisher im Schnitt. Zum Vergleich: Deutschland stellt die zweitbeste Offensive des Qualifikationsturniers mit 79 Punkten! Vor allem die Dreipunktewürfe dürfen Izzy und Co auf keinen Fall erlauben, denn mit knapp 47.6% trifft Brasilien von draußen besser, als fast alle Teams aus dem Feld.

Die FRAPORT SKYLINERS drücken Isaac, Danilo und Jo alle Daumen für eine erfolgreiche Partie (19:20 Uhr, live und kostenfrei bei >>MagentaSport<<) und wünschen ganz Basketball-Deutschland das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio!