Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Science City Jena beim TV Langen am Samstag 19.30 Uhr

(Freitag, 23. Oktober 2009 - Pressemitteilung TV Langen)


Am Samstag, den 24.10. um 19.30 Uhr empfängt der TV Langen den Tabellenzwölften aus Jena und hofft dabei auf den ersten Saisonsieg. Die Basketballer aus Thüringen konnten in der laufenden Saison zwar bereits einen Sieg verbuchen, doch zeigten sie sich vor allem im entscheidenden letzten Viertel oft noch zu unkonstant. So ging die Partie Jenas am vergangenen Wochenende gegen die Giants Nördlingen mit 74:61 verloren. Der TV Langen hingegen unterlag im letzten Heimspiel dem Team aus Nördlingen deutlich mit 54:89. Dennoch lässt sich für das kommende Spiel eine durchaus positive Prognose stellen.


Es gibt mehrere Gründe für das Langener Team und Fans, auf ein erfolgreiches Heimspiel zu hoffen. Auf die unglückliche Niederlage gegen Nördlingen, in dem Langen einfach nicht in sein Spiel fand, viele Würfe einfach nicht reingehen wollten und man sich stark durch die intensive Verteidigung der Giants verunsichern ließ, folgte eine couragierte Leistung gegen die GiroLive-Ballers aus Osnabrück, gegen die am Ende nur knapp mit 88:82 verloren wurde. Vor allem Tobias Grauel konnte in diesem Spiel auch seine Offensivqualitäten beweisen und war am Ende bester TVL-Scorer mit 19 Punkten. Der erst 20-jährige Marco Völler konnte mit einer starken Leistung und 14 Punkten ebenso einen Schritt nach vorne machen. Auch die in den vorherigen Spielen eher bedenkliche Freiwurfquote konnten die Langener auf beachtliche 90% steigern.


Auf die Verletzung von Brice Brooks (Muskelfaserriß im Adduktorenbereich) haben die Verantwortlichen reagiert und mit Brian Henderson einen weiteren Spieler mit einem Probevertrag ausgestattet, der gegen Jena sein Debut geben und vor allem für Entlastung auf den kleinen Positionen sorgen soll. Der 1.92m große Flügelspieler lernte sein Basketball-ABC an der Old Dominion University in USA und erzielte zuletzt beim Nord-Regionalligisten Itzehoe Eagles rund 20 Punkte pro Spiel.


Auch wenn, wie Fabian Villmeter nach dem Spiel gegen Nördlingen bemerkte, dass „manchmal Ausrutscher bei einem jungen Team im Findungsprozess dazugehören können“, ist der TVL dennoch im Aufwind. Die gute Leistung gegen Osnabrück machte deutlich, dass Langen definitiv in dieser Klasse mithalten kann.