Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Aaron Doornekamp

Rund ums Spiel gegen Den Bosch

Wer waren die Topperformer? Welche Besonderheiten gab es im Spiel?

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

Spieler des Tages

Aaron Doornekamp hat sich ein besonders wichtiges und dramatisches Spiel ausgesucht, um seine Saisonbestleistung von 21 Punkten aufzustellen. Auch in der Beko BBL hat der Flügelspieler in seiner Karriere noch nicht besser gepunktet. Dazu holte sich der Kanadier mit niederländischem Pass auch noch starke neun Rebounds.

Johannes Voigtmann bleibt auf europäischem Parkett eine mächtige Bank. Mit 14 Punkten und 11 Rebounds sammelt er sein drittes Double-Double im Wettbewerb ein.

Justin Cobbs bewies erneut, dass er Nerven aus Stahlseilen hat. Je spannender es wird, umso mehr dreht der Aufbauspieler auf. Am Ende erzielt er 23 Punkte für die FRAPORT SKYLINERS, zwölf davon von der Freiwurflinie (bei 14 Versuchen).

Zahlenspiele

Wer das Reboundduell gewinnt, der holt am Ende auch den Sieg – so lautet eine alte Basketball-Binsenweisheit, die sich auch heute bewahrheitet hat. 52:35 lautet die Bilanz am Ende zugunsten der Frankfurter Mannschaft.

Manchmal täuschen Zahlen aber auch ein wenig. Über 41 Minuten führen die FRAPORT SKYLINERS in diesem Spiel. Gerade mal 3.37 Minuten tun dies die Gastgeber. Eine eindeutige Sache möchte man meinen. Doch acht Mal war dieses Spiel auch ausgeglichen, sechs Mal wechselte die Führung und das zum ersten Mal erst in der 39. Minute.

Rund ums Spiel

Gruppengner Avtodor Saratov hat mit dem 68:91 Auswärtssieg in Tartu ebenfalls den Einzug in das Viertelfinale der EuroChallenge vorzeitig geschafft. Im letzten Spiel der Gruppe K treffen die FRAPORT SKYLINERS auf das Team aus Russland auf deren Parkett. Es ist das direkte Duell um den Gruppensieg.

Kurioses

Jacob Burtschi hat seit seiner Rückkehr nach Frankfurt noch kein Spiel verloren und alle vier Spiele gewonnen, die er bislang absolvierte.

Nächstes Heimspiel

Sonntag, 1. März um 17 Uhr, gegen den Mitteldeutschen BC. Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets