Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Das FRAPORT SKYLINERS Dance Team

Rund um Spiel 4 gegen München

Zahlen, Fakten und sonstiges Wissenswertes rund um das vierte Viertelfinale gegen München

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

Zur Fotogalerie


Spieler des Tages

Justin Cobbs hält sein Team mit 20 Punkten, drei Assists und neun gezogenen Fouls über weite Strecken mit wichtigen Würfen im Spiel. Außerdem überzeugt Mike Morrison vor allem in der ersten Halbzeit mit zahlreichen Dunks und am Ende zehn Punkten.

Doch die klar beste Leistung des Tages muss den Fans in der Fraport Arena zugesprochen werden, die am Ende des Spiels dem Team mit ihrer Unterstützung einen tollen Ausklang der Saison geboten haben!

Höhepunkte des Spiels

Bei noch knapp drei Minuten im ersten Viertel zieht Aaron Doornekamp an der Grundlinie entlang Richtung Korb, wird jedoch von zwei Münchenern gedoppelt. Mike Morrison hat sich jedoch so in der Zone postiert, dass der Kanadier ihm den Ball per Bodenpass zustecken kann und dieser kraftvoll per Dunk abschließen kann – 13:9.

Zu Anfang des zweiten Viertels greift sich Quantez Robertson den Ball nach einem Fehlpass von John Bryant, dribbelt mit voller Energie nach vorne und findet per Lob-Pass den unter dem Korb postierten Mike Morrison. Dieser nutzt das Anspiel als Alley-Oop und feuert den Ball durch die Reuse – 18:17 (13.)

Zahlenspiele

Im ersten Viertel nehmen beide Mannschaften zusammen acht Dreier. Keiner erreicht sein Ziel.

Zehn Fouls haben die FRAPORT SKYLINERS nach dem ersten Abschnitt bereits auf dem Konto.

Fünf Spieler punkten bei den FRAPORT SKYLINERS zweistellig. Neben Justin Cobbs (20) und Aaron Doornekamp (11) erzielen Quantez Robertson, Mike Morrison und Sean Armand jeweils 10 Punkte.

32:43 gewinnen die Gäste schlussendlich das Rebound-Duell. Darüber hinaus spielen sie mit 21 Assists fünf Ballvorlagen mehr als die FRAPORT SKYLINERS.

Kurioses

Was beim ersten Heimspiel nicht gelingen wollte, wurde heute perfekt in Szene gesetzt: Der Spielball wurde von Eberhard Gienger per Fallschirmsprung, dank der Unterstützung von FRAPORT SKYLINERS Partner LOTTO Hessen, an die Fraport Arena und auf das Parkett gebracht.

Wer meint, man wäre beim Basketball nicht hautnah dabei, liegt ganz klar falsch. Mitte des zweiten Viertels bekommen dies zwei Zuschauer in der Courtside-Reihe zu spüren. Sean Armand versucht einen Ball vor dem Aus zu retten, kann jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und kippt samt Zuschauer und deren Stühle um. Alle stehen jedoch unverletzt und mit einem Grinsen wenige Sekunden später wieder auf ihren Füßen.

Es war nicht die einzige Frankfurter Niederlage am heutigen Tage, denn auch im Finale der NBBL-Saison standen sich das Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS und des FC Bayern München Basketball gegenüber. Mit 59:69 setzten sich die Süddeutschen am Ende durch.