Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Danilo Barthel

Rund um Spiel 3 in München

Zahlen, Fakten und sonstiges Wissenswertes rund um das Spiel 3 in München

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

Zur Fotogalerie


Spieler des Tages

Danilo Barthel springt gut für den verletzten Johannes Voigtmann auf der Center-Postion in die Bresche. In knapp 29 Spielminuten erzielt er 17 Punkte bei 7/9 Treffern aus dem Zweipunktebereich und fünf Rebounds. Immer wieder kann er sich mit seiner Beweglichkeit unter dem Korb durchsetzen.

Höhepunkt des Spiels

Spektakulärer Block von Quantez Robertson zu Beginn des zweiten Spielabschnitts: Nach einem Steal schneidet Münchens Micic im Duell mit Cobbs zum Korb, scheint jedoch nicht registriert zu haben, dass „Tez Airlines“ sich bereits auf der Startbahn zum Abflug eingefunden hat. Kraftvoll springt der US-Amerikaner ab und hämmert das orangene Flugobjekt beim Stand von 28:18 gegen das Brett.

15 Sekunden vor Ende des dritten Abschnitts versucht Quantez Robertson zunächst den Fastbreak abzuschließen, erkennt jedoch den hinter ihm zu Korb schneidenden Danilo Barthel. Per Bodenpass setzt er diesen in Szene. Mit Autorität versenkt der Power Forward den Ball per Dunk in der Reuse – 61:48.

Zahlenspiele

München gewinnt das Rebound-Duell in der ersten Halbzeit mit 26:12. Im dritten Viertel rebounden die FRAPORT SKYLINERS besser und greifen sich allein in diesen zehn Minuten genau so viele Abpraller wie zuvor in der ersten Halbzeit.

Beide Teams werfen in der ersten Halbzeit zehn Dreier auf den Korb. Während München die Hälfte davon versenkt sind es bei den FRAPORT SKYLINERS nur zwei. Ähnlich deutlich sieht das bei den Feldwürfen aus. 12/24 (50%) treffen die Gastgeber bis zur Pause während bei den Frankfurtern nur 6/17 Würfen (35%) ins Ziel gelangen.

Ab drei Minuten vor Schluss stehen mit Danilo Barthel, Max Merz, Stefan Ilzhöfer, Kevin Bright und Johannes Richter fünf deutsche Spieler gleichzeitig auf dem Feld. Alle sind unter 23 Jahren, das Durchschnittsalter beträgt 21.4.

2/17 Dreiern (12%) haben die FRAPORT SKYLINERS am Ende lediglich versenkt. Die Gastgeber treffen dagegen 8/19 (42%).

Nur elf Assists können die FRAPORT SKYLINERS verbuchen, bei München sind es 17.

Nächstes Heimspiel

Beko BBL Playoffs: Viertelfinale Spiel 4 am So, 17.05.2015 um 17:00 Uhr gegen München in der Fraport Arena.
Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets.