Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Quantez Robertson - König der Diebe

Wenn Quantez Robertson am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Göttingen (21.10.2018, 15 Uhr) das Parkett betritt, kann er Geschichte schreiben. Das Frankfurter Urgestein ist nach 326 absolvierten Spielen in der Basketball Bundesliga auf dem besten Weg Platz Eins in der All-Time Steals Liste seit der digitalen Erfassung ab 1998/99 einzunehmen.

Mit 503 Steals fehlen Tez nur noch 4 Ballgewinne, um den heutigen Ulmer Assistant Coach und ehemaligen Frankfurter Korbjäger Tyron McCoy von der Spitze zu verdrängen. Dass der Frankfurter Kapitän dazu in der Lage ist, hat er alleine in dieser Saison gegen Ludwigsburg, Turin und Vilnius mit jeweils fünf Steals mehrfach bewiesen.

Der US-Amerikaner ist ein international bekanntes Energiebündel. Auch mit 33 Jahren lässt die Spielzeit des Kapitäns nicht nach – genau so wenig wie sein Einsatz. Tez ist immer da wenn er gebraucht wird, er treibt die Mannschaft nach vorne und geht mit unermüdlichem Einsatz und großer Leidenschaft voran. Auch in seiner zehnten Saison für die FRAPORT SKYLINERS legt Tez starke Zahlen auf: 12,0 Punkte, 6,5 Rebounds, 6,5 Assists und 2,5 Steals. Damit unterstreicht er abermals seine Wichtigkeit für die Hessen. Doch sein eigentlicher Wert lässt sich nicht in Zahlen ausdrücken. Es sind die kleinen Dinge, die schlussendlich den Unterschied ausmachen und die sich nicht immer in der Statistik wiederfinden. Das Kämpfen um jeden Ball, das Motivieren von Spielern und Publikum und die unbändige Energie, die Tez in jeder Sekunde auf dem Feld ausstrahlt. „Quantez kann nur vier Punkte erzielen und trotzdem der beste Mann auf dem Parkett gewesen sein“, lobte Headcoach Gordon Herbert seinen Zögling vor der Saison.

Die Frankfurter Nummer 23 wird von seinen Mitspielern geliebt und von seinen Gegenspielern gefürchtet. Johannes Richter, von 2013 bis 2016 Teil der Frankfurter Basketballer, spricht in den höchsten Tönen vom Edelverteidiger: „Es ist unfassbar, was er für körperliche Grundvoraussetzungen mitbringt. Aber er weiß vor allem, mit welchen kleinen Kniffen er auf dem Feld arbeitet und der gegnerischen Mannschaft das Leben schwer macht. Wenn er das Pick-and-Roll verteidigt, ist das die Hölle für jeden angreifenden Big Man. Tez schafft es, den gegnerischen Guard so weit rauszuschieben, dass du als Großer kaum einen richtig guten Block setzen kannst – und stattdessen schnell ein Foul gepfiffen bekommst.“

Quantez Robertson ist eines der bekanntesten Gesichter der easyCredit BBL. Wenn er bald den historischen Steal Nummer 507 holt, werden die Zuschauer in jeder Halle – egal ob Fraport Arena oder nicht – dem Veteran den verdienten Respekt für diese Leistung entgegenbringen.