Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 76:89 Do 01.04. vs Chemnitz Bericht
Letztes Spiel: 92:84 So 04.04. vs Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 25.04. 15:00 Uhr vs Weißenfels Tickets kaufen
Auswärts: Fr 30.04. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

„Probleme gegen die Zone“ – 61:68 gegen Besiktas Istanbul

Im Hinspiel der Eurocup-Qualifikation spielen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS gegen Besiktas Istanbul 61:68. Auch die gute Nachricht der Neuverpflichtung von US Power Forward Bradley Buckman hilft nicht zu einem besseren Ergebnis.

 

Im ersten Viertel sucht die Mannschaft von dem heute wieder an der Seitenlinie stehenden Headcoach Gordon Herbert konsequent den Weg zum Korb. Insbesondere DaShaun Wood und AJ Moye zeigen keinen Respekt vor den etwas überrascht wirkenden großen Spielern von Besiktas. Das erste Viertel endet 16:16.

Im zweiten Viertel geht es genau so weiter, wie es im ersten aufgehört hatte: Der Weg zum Korb und der Blick für den freien Mann helfen, die Partie knapp zu gestalten. Auch die Defense kann nun ihren Teil zu einem guten Ergebnis beitragen. Durch Steals kommen die Frankfurter immer wieder ins Rennen und können somit schnelle Punkte erzielen. Dank eines 15:3-Laufs Mitte des Viertels können sie sich auf 37:30 absetzen.

Besiktas drängt im dritten Viertel mit aller Kraft unter den Frankfurter Korb. Marius Nolte holt sich sehr früh (22. Minute) sein bereits viertes Foul ab. Besiktas findet nun besser ins Spiel und kann über die Zonenverteidigung den Frankfurter Rhythmus stören. Zum Ende des dritten Viertels steht es 48:48.

Besiktas Istanbul nimmt den Schwung aus dem dritten Viertel mit in die Anfangsphase des letzten Spielabschnitts und erzielt in der 34. Minute die Führung zum 52:56. Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS erwischen keinen guten Tag von der Dreipunktelinie (16%). Mit einem 14:3-Lauf in der Mitte des vierten Viertels können sich die Türken ein gutes Stück absetzen (53:60 – 37. Minute). Auch das letzte Aufbäumen der Frankfurter kann nicht mehr viel am Ergebnis ändern. Die Partie endet 61: 68.

Am kommenden Dienstag, 5. Oktober, findet das Rückspiel in Istanbul statt. Bis dahin gilt es, Bradley Buckman ins Team zu integrieren und mit vereinten Kräften mit mehr als sieben Punkten zu gewinnen. Vorher steht noch das erste Ligaspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg (Samstag, 2. Oktober um 20.00 Uhr) an.