Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

ProB - Saisonrückblick

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors beenden die Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd auf dem zehnten Platz. Ein junger Kader, Verletzungspech zu Beginn der Saison und am Ende trotzdem noch an den Playoffs geschnuppert. GeMAINsam wollen wir noch einmal auf die Saison der Juniors zurückblicken.

Verletzungspech und junger Kader

Zu Beginn der Saison fehlen den FRAPORT SKYLINERS Juniors insgesamt sieben Leistungsträger (Maxi Begue, Noah Kamdem, Jordan Samare, Philipp Hadenfeldt, Bruno Vrcic und Len Schoormann). Beim Saisonauftakt gegen die Basketball Löwen Erfurt verlieren sie nicht nur das Spiel, sondern auch Power Forward Konstantin Schubert, der dadurch für den Rest der Saison ausfallen wird. Beim ersten Auswärtsspiel gegen den FC Bayern Basketball II tritt das Team mit einem Altersdurchschnitt von gerade einmal 17,7 Jahren und zahlreichen NBBL-Spielern an. Die jungen Frankfurter kämpfen zwar, müssen sich letztendlich trotzdem deutlich geschlagen geben. In den kommenden Spielen stoßen immer mehr Leistungsträge zum Team hinzu hinzu. Die Mannschaft braucht allerdings eine gewisse Anlaufzeit, um die Systeme zu verinnerlichen und zu harmonieren. 

Erster Saisonsieg

Am siebten Spieltag ist es dann endlich soweit und die Frankfurter können mit einem Endstand von 79:75 ihren ersten Saisonsieg gegen die Arvato College Wizards feiern. Philipp Hadenfeldt behält kurz vor Schluss die Nerven an der Freiwurflinie und kann den ersten Sieg für das Team klarmachen. Im Dezember steht aufgrund von Corona nur ein weiteres Spiel gegen die EPG Baskets Koblenz an, das leider nicht gewonnen werden kann.

Neues Jahr, neues Glück?

Im neuen Jahr müssen die Juniors direkt gegen den späteren Meister aus Dresden ran. Sie zeigen dabei eine gute Leistung und müssen sich am Ende nur knapp geschlagen geben. Im Nachholspiel drei Tage später können sie an der guten Leistung anknüpfen, sich souverän gegen die Oberhaching Tropics durchsetzen und somit den zweiten Sieg der Saison einfahren.

BCM wir zur Festung

Mit dem Sieg gegen Oberhaching starten die Frankfurter eine Serie von fünf Heimspielen ohne Niederlage. Die Juniors schlagen dabei Teams wie Ulm, Koblenz und Hanau, die am Ende der Saison allesamt in den Playoffs stehen werden. Gegen die Basketball Löwen Erfurt kann am 19. Spieltag endlich der lang ersehnte erste Auswärtssieg der Saison gefeiert werden. Das Team ist somit seit drei Spieltagen ungeschlagen.

Doch noch Chancen auf die Playoffs?

Durch diese Siegesserie schnuppern sie gegen Ende der Saison noch einmal an den Playoff-Plätzen. In den letzten drei Spielen müssen dafür jedoch drei Siege her. Gegen den BBC Coburg verlieren die Juniors das Spiel gegen den damaligen Tabellenführer denkbar knapp mit nur einem Punkt und verpassen somit die Sensation. Die Playoffs können sie ab diesem Zeitpunkt nicht mehr erreichen. Dadurch ist die Luft für die letzten beiden Saisonspiele raus und die Juniors müssen sich in beiden Partien deutlich geschlagen geben.

Fazit

Die Juniors sind diese Saison erstmals ohne Ausländer angetreten und haben ihren zahlreichen jungen Talenten eine Chance gegeben. Mit einem Altersdurchschnitt von gerade einmal 19,3 Jahren gehörte der Kader mit zu den Jüngsten der gesamten Liga. Die Ausfälle zu Beginn der Saison haben es für das Team nicht leichter gemacht. Sie haben sich allerdings zu keinem Zeitpunkt in der Saison aufgegeben. Letztendlich beenden die Juniors die Saison auf dem zehnten Tabellenplatz und wollen in der nächsten Saison wieder um die Playoff-Plätze kämpfen.