Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

ProB in der Rolle als Bindeglied

Die Story zum Spiel – Vor unserem anstehenden Spiel gegen ratiopharm ulm werfen wir einen Blick auf die Nachwuchsarbeit beider Vereine. Neben dem Aufeinandertreffen zwischen den FRAPORT SKYLINERS und ratiopharm ulm am kommenden Sonntag, steht auch das Duell FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die OrangeAcademy an. Beide ProB-Teams befinden sich ähnlich wie ihre jeweiligen Profiteams in tabellarischer Schlagdistanz zueinander und hoffen durch einen Sieg auf sportlichen Aufwind.

Debütanten und jugendliche Identität

Dass beide Vereine Wert auf eigene Nachwuchsarbeit legen, ist anhand der Altersstrukturen beider Kader klar erkennbar. Während die FRAPORT SKLYINERS bei einem Durchschnittsalter von 24,4 Jahren liegen, sind die Ulmer mit 22,67 Jahren das jüngste Team der Liga. Bei der Entwicklung eigener Nachwuchstalente sind hier besonders die ProB-Teams gefragt. Im aktuellen Kader der FRAPORT SKYLINERS haben rund 56% der Spieler im Laufe ihrer Karriere ProB-Erfahrungen sammeln können. Bei den Ulmern sind es etwa 47%.

Nach dem Debüt von Justin Onyejiaka gegen Brose Bamberg, haben aktuell fünf Spieler im Kader der FRAPORT SKYLINERS Juniors in dieser oder letzter Saison bereits Bundesligaspiele für das Profiteam absolviert. In der BBL kommen die Doppellizenzspieler Jordan Samare, Alex Richardson, Justin Onyejiaka, Nolan Adekunle und Felix Hecker zusammen auf 41 Partien. Im aktuellen Saisonverlauf stehen die FRAPORT SKYLINERS Juniors mit zwei Siegen und vier Niederlagen auf Platz neun. Jordan, der zuletzt gegen Oldenburg seinen Karrierebestwert in der easyCredit BBL aufstellte, ist abseits von Felix, mit 17 Punkten im Schnitt Topscorer der FRAPORT SKYLINERS Juniors. Felix kam aufgrund einer Verletzung nach dem ersten Saisonspiel nicht mehr zum Einsatz. In dieser Partie erzielte der 24-Jährige allerdings 27 Punkte, sammelte 8 Rebounds und gab 3 Assists.

Auch Justin, Alex und Nolan sind Stammkräfte der FRAPORT SKYLINERS Juniors und punkten diese Saison alle durchschnittlich im zweistelligen Bereich. Während Alex nach neun Spielen in der abgelaufenen Spielzeit, diese Saison noch auf seinen ersten Bundesligaeinsatz wartet, debütierten Nolan und Justin diese Saison erstmalig in der easyCredit BBL. Gegen die Bamberger überraschte Justin mit selbstbewusstem Spiel und kam am Ende auf 5 Punkte, 3 Rebounds und einem Assist.

Für die Profimannschaft sind die FRAPORT SKYLINERS Juniors von enormer Bedeutung, um jungen Spielern, Spielpraxis zu geben und sie perspektivisch für die Bundesliga zu entwickeln. Schon in den vergangenen Jahren gelang es einigen Spielern der FRAPORT SKYLINERS sich in der ProB für die Bundesliga zu empfehlen. Mit Len Schoormann (Veolia Hamburg Towers), Bruno Vrcic (MLP Academics Heidelberg) und Isaac Bonga (FC Bayern Basketball) spielen aktuell drei ehemalige FRAPORT SKYLINERS Juniors in der BBL.

 

Gavel als Förderer

Bei unseren Gästen aus Ulm ist der jugendliche Einfluss im Kader hausgemacht. Drei Jahre lang trainierte Anton Gavel das ProB-Team der Ulmer und kann nun als Headcoach der Profis die Früchte seiner früheren Arbeit ernten. Mit Maximilian Langenfeld, Tobias Brahe Jensen, David Fuchs und Antonio Dorn kamen bei den Ulmern bereits vier Spieler aus der ProB-Mannschaft bei den Profis zum Einsatz. Hervorzuheben ist hierbei der 18-jährige Jensen, der zuletzt gegen Heidelberg sein Profidebüt feierte und mit 17.8 Punkten aktueller Topscorer der OrangeAcademy ist. Knapp hinter ihm liegt der Österreicher David Fuchs, der bislang viermal in der easyCredit BBL auflief und in der ProB aktuell auf 17.5 Punkten und 8.3 Rebounds kommt.

Um auch in Zukunft beste Bedingungen für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit zu haben, zogen die Ulmer 2021 in das neue Leistungszentrum Orange Campus. Neben moderner Trainings- und Analyse-Tools, die auch dem Ulmer Top-D-Programm dienen sollen, absolviert die OrangeAcademy dort ihre Heimspiele. Dass die ProB jungen Spielern als Sprungbrett in die easyCredit BBL dienen kann, beweist die Vergangenheit auch in Ulm. Mit Nicolas Bretzel (23 Jahre) und Nat Diallo (22 Jahre) schafften es zuletzt zwei Spieler, sich im Oberhaus zu etablieren. Till Pape (BG Göttingen) und David Krämer (Basketball Löwen Braunschweig) spielten 2017/2018 zusammen in der OrangeAcademy und sind mittlerweile Leistungsträger ihrer Teams. Jeremy Sochan schaffte 2022 per Draft sogar den Sprung in die NBA. Der 19-Jährige wurde an neunter Stelle von den San Antonio Spurs gepickt.

Wir können also gespannt sein welche Youngsters am kommenden Sonntag auf sich aufmerksam machen und dem Spiel vielleicht wichtige Impulse geben können. Zumal beide Trainer sich verstärkt der Entwicklung eigener Nachwuchstalente verschrieben haben.