Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

ProB: 70:82 gegen Ehingen - Vierte Niederlage in Serie

(Sonntag, 22. November 2009 von Daniel Rehn)


Im neunten Spiel der Saison musste der DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V. durch ein 70:82 (39:37) gegen Erdgas Ehingen/Urspringschule die vierte Niederlage in Folge und die sechste insgesamt hinnehmen. "Wir haben auf Augenhöhe gespielt, am Ende aber einfach Pech mit den Fouls gehabt", so Frankfurts Trainer Harald Stein nach der Partie.


Topscorer der Frankfurter in Basketball City Mainhattan waren Armin Willemsen (30 Pkt., 7 Reb., 6 St.) und Fabian Franke (20 Pkt., 5 Reb.).


Beim Wiedersehen mit den ehemaligen Kooperationsspielern Ruben Spoden, Marian Schick und Kristian Kuhn gelang der Frankfurter Mannschaft seit langem wieder ein souveräner Start in ein Spiel (13:8, 8.). Einzig die teils schwachen Quoten im Passspiel standen einer höheren Führung im Weg. Doch anstatt mit 17:11 in Führung zu gehen kam Ehingen innerhalb weniger Sekunden zum 17:17-Ausgleich.


Angeführt von Armin Willemsen und Fabian Franke ging man mit einer äußerst aggressiven Defense ins zweite Viertel. Mit einem 13:1-Lauf konnten sich die Hausherren auf 30:18 absetzen (13.), ließen die Gäste dann aber durch sieben Punkte in Serie wieder zurückkommen (34:31, 18.). In der 19. Minute ging Ehingen dann sogar erstmals in Führung, ehe Willemsen mit vier Punkten die Halbzeitführung herstellte.


Nach der Halbzeit kam dann der Bruch ins Frankfurter Spiel (43:45, 25.). Durch das Umstellen der Ehinger von Mann-Mann-Verteidigung auf Zonen-Defense kam das Team von Harald Stein nicht mehr zu einfachen Punkten unterm Korb. Von schlechten Entscheidungen und Unkonzentriertheiten der Hessen begünstigt, bekam Ehingen nun Oberwasser und setzte sich mit einem 13:0-Zwischenspurt bis zum Ende des Viertels auf 51:60 (30.) ab.


Mit dem fünften persönlichen Foul für Fabian Franke fiel in der 33. Minute dann die zweite Scoringoption Frankfurts aus, während die Gäste ihre Würfe immer besser trafen (53:65, 24.). Erst mit Auflösen der Zonen-Defense kamen der DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V. wieder ins Spiel, lag da aber schon zu aussichtlos zurück (60:78, 38.).


Trainer Harald Stein: "Es ist etwas schade, dass wir verletzungsbedingt nur mit einem so kleinen Kader ins Spiel gehen konnten. Das hat man dann gegen Ende auch gemerkt, als Fabian und Manuel (Fabian Franke und Manuel Imamovic, Anm. d. Red.) ausgefoult auf die Bank mussten."


DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V. vs. Erdgas Ehingen/Urspringschule 70:82 (39:37)

1. Viertel: 17:17, 2. Viertel: 22:20, 3. Viertel: 12:23, 4. Viertel: 19:22


Der DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V. spielte mit: Fabian Franke (20 - zwei Dreier), Richard Ware (5), Igor Starcevic (5 - ein Dreier), Armin Willemsen (30), Jan Novak (2), Gregor Kern (4), Manuel Imamovic (4) und Benedikt Nicolay



Bereits am Samstag, den 28. November 2009, warten die nach wie vor ungeschlagenen Hertener Löwen auf den DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V. (Tip-Off: 19:30 Uhr, Gesamtschule Herten). Nach den letzten Siegen gegen die Würzburg Baskets und den SC Rasta Vechta steht Herten auf dem zweiten Tabellenplatz der ProB und wird laut Stein "alles andere als einfach zu spielen sein".