Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

ProA ist gesichert und Spielplan steht auch schon fest

(Mittwoch, 08. Juli 2009 - Pressemitteilung TV Langen)


Die Giraffen beginnen ihre 31. Bundesliga-Saison (25-mal 2. BL, 6-mal 1. BL) mit Heimspiel gegen Kirchheim Knights am 26. September um 19.30 Uhr. „Wir spielen weiterhin zur gewohnten Samstags-Zeit und freuen uns, dass die weitere Pro A Zugehörigkeit nach Abschluss des weniger nach sportlichen Kriterien orientierten Rankingverfahrens nun endlich feststeht“ gibt Bundesliga-Manager Jogi Barth bekannt.


Allerdings ist er gemeinsam mit Trainer Fabian Villmeter jetzt ein bisschen im Hintertreffen, was die Bildung einer schlagkräftigen Mannschaft anbelangt. Villmeter: „ich hatte schon mit einigen interessanten Spielern Kontakt, aber so lange nicht gewiss war, ob wir in der ProA- oder ProB-Variante der 2. Bundesliga spielen würden, mochten sich interessante Spieler nicht festlegen.“


Aus dem letztjährigen Giraffen-Team hat sich bereits Team-Kapitän Sebastian Barth entschieden, nach sieben Bundesliga-Jahren seinen Heimatverein zu verlassen und sich beim BBC Bayreuth auf Neues einzulassen. „All unsere guten Wünsche begleiten ihn,“ kann der Giraffen-Coach ohne Träne im Knopfloch sagen.


Hendrik Feist kehrt zurück zu seinem Stammverein Artland Dragons Quakenbrück (BBL).


Der Weggang von Robin Benzing in die 1. Liga gilt als sicher. „Robin hat sich gemeinsam mit seinem Berater Marko Pesic für Ulm entschieden. Dort wird er hoffentlich weiterhin eine sehr gute Förderung erhalten,“ machen sich seine langjährigen Langener Trainer Jogi Barth und Fabian Villmeter (BTI) Gedanken über Robins persönliche Zukunft. „ Robin hat in Langen von viel Spielzeit und viel Vertrauen profitiert und so sollte es auch in der BBL für ihn sein“ wünscht sich Villmeter für den 20jährigen Flügelspieler.


Auch Max Weber, der in der letzten Saison zwar eine Doppellizenz für den TV Langen hatte, aber nicht eingesetzt wurde, wird nicht mehr zur Verfügung stehen. Er hat das U24-Alter verlassen, ist also ohnehin nicht mehr doppellizenzfähig.


Offen ist noch, ob Koray Karaman auch seine siebente Saison im Langener Zweitliga-Team bestreiten wird. Ebenso offen ist auch noch die Zukunft von Jung-Talent Ruben Spoden, der sich vor allem am Ende der letzten Saison zunehmend in den Vordergrund spielte.


So bleiben von den deutschen Spielern für die kommende ProA-Saison aus dem Vorjahres-Team Kai Barth und Marco Völler beim TVL. Sicher wird auch der 17-jährige Nico Barth als „back-up“ auf der Aufbau-Position nach seinem Schüler-Austauschjahr in USA ins Team rücken. In den Giraffen-Kader werden die Talente Niklas Butz (TV Langen) und David Albrecht (TV Dieburg/TV Langen) aufrücken, die in der letzten Saison als Leistungsträger im U19-NBBL-Team spielten.


„Alles andere gilt zur Zeit noch als offen,“ zeigt Manager Jogi Barth auf, wie schwer es für ihn und den Coach wird, ein neues Team zusammen zu stellen. Doch einen Lichtblick kann er auch vermelden: „Einzig die Sponsorensituation hat sich, nicht zuletzt dank der rührigen Arbeit unseres neuen Marketing-Beauftragten Tom Schleef, etwas entspannt, aber mit den Großen der Liga können wir noch längst nicht auf dem Finanzparkett mithalten.“


Die Dauerkarten gibt es bereits (Bestell-Formulare liegen in der Georg-Sehring-Halle aus) und wie in vielen vorausgegangenen Saisons wird die Saison auch diesmal wieder mit dem altbekannten Derby gegen den USC Heidelberg am 24. April beendet werden.