Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Pro B Team erweitert die Möglichkeiten der Nachwuchsförderung

Harald Stein, Leiter Schul- und Nachwuchsförderung: „Eine Mannschaft in der Pro B ist ein weiterer wichtiger Baustein in unserem Nachwuchskonzept, das wir gemeinsam mit unseren Partnern entwickelt haben. Die Förderung von Talenten kann dadurch auf eine breite Basis gestellt werden. Junge Spieler der Region haben nun die Möglichkeit, Erfahrung in Mannschaften zu sammeln, die ihrem Leistungsniveau entsprechen.


Sei es bei Eintracht Frankfurt in der Regionalliga, bei uns in der Pro B oder bei Langen in der Pro A. Natürlich ist ein eigenes Pro B Team für uns auch mit einem hohen Aufwand an Ressourcen und Energien verbunden. Doch unsere Aktivitäten zur Nachwuchsförderung haben für uns eine große Priorität, da es nur durch Arbeit in der Breite gelingen kann, den Basketball auch auf lange Sicht in der Spitze national und international populär und erfolgreich zu machen.“


Trainiert wird das Pro B Team von Harald Stein. Im Trainerteam arbeiten u.a. Igor Starkevic, Klaus Perwas und Rudi Walther mit. Die Heimspiele werden überwiegend Samstags im Leistungszentrum „Basketball City“ ausgetragen.


Konrad Delp, Präsident RheinMain Baskets: „Primäres Ziel für die Region muss es sein, eine Plattform für alle Spielerqualitäten bereit zu stellen. Unter dem Fokus die männlichen Jugendlichen in der Region zu halten, ist das – analog zu dem Konzept der RheinMain Baskets im weiblichen Bereich - zu begrüßen.“


Rudi Walther, Landestrainer: „Das ist die perfekte Ausbildungssituation für die jungen Nachwuchsspieler in der Rhein Main Region. Weil wir jetzt von der ersten Regionalliga bis zur BBL alle Ligen vertreten haben und damit alle Spielplätze entsprechend des Alters und des Könnens anbieten können.“


Ein Perspektivspieler, der in der Pro B zum Einsatz kommen wird, ist Filmore Beck.(Montag, 06. Juli 2009 von Marc Rybicki)


Seit der Gründung im Jahr 1999 haben sich die DEUTSCHE BANK SKYLINERS und ihre Partner dafür eingesetzt, Basektball nicht nur in der Spitze, sondern auch als Breitensport populär zu machen. Zahlreiche Programme wurden erfolgreich in Schulen, Universitäten und in Firmen gestartet.


Im September 2007 kündigten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS einen neuen Schritt in ihrem Nachwuchskonzept an, die Gründung einer eigenen Jugendabteilung. Das erste U12 Team ging im Januar 2008 an den Start. Bereits damals sprach man davon, zusammen mit den Partnern aus der Region zukünftig alle Ligen zu besetzen, um jungen Spielern optimale basketballerische Ausbildungsmöglichkeiten zu bieten.


Diesem Ziel sind die DEUTSCHE BANK SKYLINERS nun einen großen Schritt näher gerückt, denn ab der kommenden Saison werden die Frankfurter mit einem eigenen Team in der Pro B an den Start gehen. Der „DEUTSCHE BANK SKYLINERS Frankfurt e.V.“ hat die Lizenz für die Pro B erhalten.