Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

6 Punkte, 7 Rebounds - Center Tim Oldenburg zeigte gegen Breitengüßbach eine starke Leistung

Playoffs, Baby!

FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen gegen Breitengüßbach und sichern sich frühzeitig den direkten Klassenerhalt

Das Video bei Youtube - http://www.youtube.com/watch?v=hWx776eK6Lw

Bereits am späten Samstagabend stand die Teilnahme an den Playoffs und damit der vorzeitige direkte Klassenerhalt für die FRAPORT SKYLINERS Juniors fest: Durch die 52:54-Niederlage der White Wings Hanau in Leverkusen ist der jungen Frankfurter Mannschaft die  Teilnahme an der Endrunde gegen die Nord-Staffel nicht mehr zu nehmen. Mit einem 71:49 (34:27)-Heimsieg über den TSV Tröster Breitengüßbach am späten Sonntag untermauerten die Juniors ihren Status als eine der besten acht Mannschaften der Süd-Division.

„Wir haben mit dem Einzug in die Playoffs den vorzeitigen Klassenerhalt geschafft und somit unser primäres sportliches Saisonziel erreicht. Jetzt kommt die Kür, mal sehen was in dieser Saison noch möglich ist“, so Cheftrainer Eric Detlev nach Spielende. In einer defensiv geprägten ProB-Partie fanden die Gastgeber nur langsam ins Spiel, zur Viertelpause war die Begegnung ausgeglichen (12:9). Die Franken, Farm-Team des Deutschen Meisters aus Bamberg, störten das Aufbau-Spiel der FRAPORT SKYLINERS Juniors früh und zwangen die Hessen zu insgesamt 13 Ballverlusten.

Ein hartes Stück Arbeit für die Detlev-Equipe, die sich bis zum Pausentee etwas absetzen konnte (34:27). „Es hat heute ein wenig gedauert, bis wir ins Spiel gefunden haben. Nach einem holprigen Start haben wir uns aber als Team aufgerafft und eine gute zweite Halbzeit gespielt. Breitengüßbach hat sehr intensiv und aggressiv gespielt. Es war ein guter und wichtiger Sieg für uns“, so der Frankfurter Übungsleiter weiter. Nach dem Halbzeitpfiff übernahm vor allem das Quartett Taylor Brown, Larry Wright, Konstantin Klein und Johannes Voigtmann Verantwortung und führte die Frankfurter auf die Siegerstraße. In der Verteidigung legten die Juniors nun eine Schippe drauf: Außer Derrick Parker (14) trug sich kein TSV-Akteur in „double figures“ ein. Auf Seiten der Gastgeber überzeugten die Doppellizenz-Spieler Konstantin Klein (11) und Johannes Voigtmann (10 / 9 Rebounds) sowie die US-Boys Taylor Brown (12) und Larry Wright (10).

An den letzten beiden Spieltagen (03.03. bei den Weißenhorn Youngstars und 09.03. zuhause gegen die Dresden Titans) haben die FRAPORT SKYLINERS Juniors nun die Möglichkeit, ihre Ausgangsposition für die Playoffs weiter zu verbessern: Die ersten vier Plätze genießen Heimrecht in den „Best of Three“-Serien gegen die Teams aus der Nord-Staffel. Neben den Frankfurter Talenten sind auch die hessischen Nachbarn aus Langen und Lich qualifiziert, ebenso Hauptrunden-Meister Rhöndorf sowie die Mannschaften aus Leverkusen, Nördlingen und Weißenhorn. Den achten Platz spielen die White Wings Hanau und die BG Leitershofen/Stadtbergen unter sich aus.

Auch FRAPORT SKYLINERS e.V.-Geschäftsleiter Jonas Thiele zeigte sich nach dem Spiel glücklich über das vorzeitige Erreichen der Playoffs: „Wir sind sehr froh, dass wir in dieser Saison frühzeitig zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde den Klassenerhalt sichern konnten. Unsere Doppellizenzspieler bekommen bereits sehr viel Spielzeit und Verantwortung in der BBL und haben die Juniors frühzeitig in die Playoffs geführt, das ist eine tolle Sache für unser Programm. Jetzt können wir befreit aufspielen - mal schauen, was noch möglich ist.“