Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Pascal Roller fiebert der WM entgegen

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft vor dem ersten Spiel bei der WM in der Türkei - Pascal Roller gibt seine Einschätzung.

Ohne Topstar Dirk Nowitzki, aber mit vielen hungrigen Youngsters startet die deutsche Basketball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in der Türkei. Am Samstag um 20.15 Uhr bestreitet das Team von Trainer Dirk Bauermann seine erste Partie und trifft in der Gruppe A mit Argentinien gleich auf einen ganz harten Brocken. Der TV-Sender SPORT1 überträgt bis zu 22 Spiele live, darunter alle Partien mit deutscher Beteiligung sowie alle Viertelfinals, Halbfinals und das Endspiel.

„Natürlich kann man Dirk Nowitzki nicht ersetzen. Doch umso mehr sollte unser junges Team versuchen, sehr viel Erfahrung bei dieser WM zu sammeln“, sagt Pascal Roller, der selbst schon 122 Mal für die Nationalmannschaft gespielt hat. Auch nach seinem freiwilligen Rücktritt vor zwei Jahren verfolgt er die Wege des Nationalteams mit großem Interesse. Obwohl Superstar Nowitzki auf die WM verzichtet, sei das Team von Dirk Bauermann weiterhin sehr schlagkräftig, betont Pascal: „In den Testspielen hat man gesehen, dass die Jungs versuchen, großen Druck in der Verteidigung aufzubauen, was mir sehr gut gefällt. Denn es zeigt, dass sie nicht nur einfach mitspielen, sondern ihr eigenes Spiel durchziehen wollen. Diese Eigenschaft zeichnet unser junges Team aus.“

In der Vorrunde treffen die Deutschen auf Argentinien, Serbien, Australien, Angola und Jordanien. Die besten Vier erreichen das Achtelfinale, was Pascal als realistische Zielsetzung ansieht. Wie weit es danach für Hamann, Pleiß & Co. noch gehen kann, bleibt jedoch abzuwarten, „weil es im Vergleich mit den großen Nationen natürlich sehr schwierig wird, schon jetzt zu bestehen.“ Als Turnierfavoriten sieht Pascal die USA, Spanien und Argentinien. Auch Griechenland habe traditionell eine starke Mannschaft, „jedoch sind einige Spieler schon ein bisschen ins Alter gekommen. Deshalb sehe ich die Griechen einen halben Schritt hinter dem Top-Trio.“

Natürlich ist die anstehende WM auch im Team der DEUTSCHE BANK SKYLINERS ein Gesprächsthema, wie Pascal bestätigt. Besonders mit Marius Nolte und Dominik Bahiense de Mello diskutierte der 33-Jährige über die letzten Personalentscheidungen des deutschen Teams. Und während des Turniers werden die Fachsimpeleien gewiss noch zunehmen, lächelt unser Kapitän, der zugleich versuchen will, alle WM-Spiele per DVD aufzuzeichnen. „Denn meine Familie würde es bestimmt nicht tolerieren“, sagt Pascal mit einem Augenzwinkern, „wenn ich jeden Tag vier Stunden am Stück vor dem Fernseher sitzen würde.“

Überhaupt freut sich der Frankfurter Kapitän, dass zahlreiche Spiele live von SPORT1 übertragen werden. „Das ist sehr wichtig für unsere Sportart, weil die Nationalmannschaft ganz klar das Aushängeschild ist. Zugleich eröffnet es die Möglichkeit, dass durch dieses Event beim einen oder anderen Zuschauer der Funke überspringt, um sich auch für die Beko BBL noch mehr zu begeistern.“

Viele Jahre war Pascal selbst ein wichtiger Bestandteil des Nationalteams. Und besonders gerne denkt er an die WM 2002 in Indianapolis/USA zurück, denn dort spielten die Deutschen ein bärenstarkes Turnier – im Aufbau mit Pascal bei seinem ersten großen Turnier. Das Team von Henrik Dettmann marschierte durch die Vor- und Zwischenrunde, siegte im Viertelfinale gegen Spanien (70:62) und wurde erst im Halbfinale von Argentinien gestoppt (80:86). Doch weil die Deutschen im Spiel um Platz drei mit 117:97 über Neuseeland triumphierten, durften sich Pascal & Co. mit der Bronze-Medaille schmücken. „Es war ein ganz tolles Erlebnis, im Mutterland des Basketballs solch einen Erfolg zu feiern“, sagt Pascal mit funkelnden Augen. Und wer weiß, vielleicht gelingt den jungen Deutschen in der Türkei ein ähnliches Sommermärchen wie damals 2002…

Die Vorrundentermine der Deutschen (jeweils live auf SPORT1):

- Samstag, 28.08., um 20.15 Uhr gegen Argentinien

- Sonntag, 29.08., um 17.45 Uhr gegen Serbien

- Montag, 30.08., um 17.45 Uhr gegen Australien

- Mittwoch, 01.09., um 17.45 Uhr gegen Angola

- Donnerstag, 02.09., um 20.15 Uhr gegen Jordanien

Wer vor dem WM-Start noch Basketball live sehen möchte, ist an diesem Freitag, 27. August, herzlich in die Basketball City eingeladen. Um 19 Uhr empfangen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS zum ersten Testspiel in der Vorbereitung den Beko BBL Aufsteiger BBC Bayreuth. Der Eintritt für Erwachsene kostet fünf Euro, Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Die Abendkasse ist ab 18.00 Uhr geöffnet.