Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

OPEL SKYLINERS verlieren bei Buducnost Podgorica 73 : 79 ( 29:41)

(15:20, 14:21, 24:16, 20:22)

Obwohl die OPEL SKYLINERS gleich ohne drei Spieler aus ihrer langen Garde zum Euroleague Spiel nach Podgorica reisen mussten, boten die Hessen dennoch eine ansprechende Leistung. Dass am Ende das Top-Team aus Podgorica die Punkte behalten konnte, lag vor allem an der Überlegenheit der Gastgeber unter den Körben.

Der Star-Center und zum besten Spieler der Euroleague gewählte Dejan Tomasevic machte 18 Punkte und jede Menge Rebounds für den Jugoslawischen Meister. Hier machte sich das Fehlen der Frankfurter Center Walter Palmer und Robert Maras, so wie Niklas Lütcke klar bemerkbar.

Dennoch konnten die Frankfurter die Partie recht ausgeglichen gestalten. Erst jeweils zum Ende der ersten beiden Viertel zogen die Gastgeber davon.

Nach der Halbzeit drehten die OPEL SKYLINERS mächtig auf und konnten in der 23. Minute einen 13:0 Lauf mit der 42:41 Führung abschließen. Bis zu Beginn des letzten Viertels blieb das Spiel offen. In der 35. Minute kassierte der Frankfurter Jim Shields sein 5. Foul. Erst sechs Minuten vor Ende konnte sich Buducnost Podgorica wieder absetzten ( 63:55 ) und die Führung bis zum Spielende halten.

Der Trainer der OPEL SKYLINERS, Stefan Koch, war mit der Leistung seines Teams vor allem in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden: "Nach der Pause haben wir an unsere Chance geglaubt und konnten das auch auf dem Feld umsetzen. Insgesamt waren wir auch deutlich verbessert, was die eigenen Ballverluste angeht ( nur 9 ). Und bei den Würfen aus dem Feld lagen wir auch vor Buducnost. Das Spiel wurde eben unter den Körben entschieden"