Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 84:62 So 18.08. vs Heidelberg Bericht
Heimspiel: HEUTE 17:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Niederlage bei den Dragons - In den Play-offs gegen Oldenburg

(Samstag, 09. Mai 2009 von Marc Rybicki)


Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS haben ihr letztes Spiel der BBL Hauptrunde bei den Artland Dragons mit 69:90 verloren.


Die Hessen stehen demnach mit einer Bilanz von 21 Siegen und 13 Niederlagen auf Rang 6 und treffen im Play-off Viertelfinale auf die EWE Baskets Oldenburg.


Das erste Play-off Heimspiel ist am Donnerstag, 21. Mai um 17 Uhr in der Ballsporthalle.


Top Scorer gegen die Artland Dragons waren Derrick Allen (15 Punkte), Keith Simmons (13), Titus Ivory (10) und Pascal Roller (10).


Lorenzo Gordon hatte sich unter der Woche beim Lasagne-Kochen drei Finger verbrannt – und so ging es auch seinem Team im ersten Viertel. Die Artland Dragons sprühten von Beginn an Feuer und führten nach 5 Minuten mit 11:2, nach 8 Minuten schon 21:5. Bei den DEUTSCHE BANK SKYLINERS lief offensiv nichts zusammen und auch in der Defense waren sie immer einen Schritt zu spät. 24:8 die Führung der Dragons nach den ersten zehn Minuten.


Eine blutige Nase holte sich in der 13. Minute auch Adam Emmenecker , als er bei einer Aktion unter dem Korb unglücklich getroffen wurde (Emmenecker konnte nach einer Pause weiter spielen). Derweil setzten sich die Hausherren bis zur Halbzeit weiter ab auf 50:28. Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS bemühten sich um Anschluss, aber die Artland Dragons hatten in Ronald Ross (17 Punkte) einen starken Point Guard und in Adam Hess einen weiteren zuverlässigen Schützen (16). Beim Stand von 73:46 nach drei Vierteln war die Partie bereits entschieden.


Dominik Bahiense de Mello: „Artland ist mit sehr viel Elan herausgekommen und wir haben nie unseren Rhythmus gefunden. Aber jetzt haben wir genug Zeit, um uns auf die Play-offs einzustimmen. Wir haben ja einige Play-off-erfahrene Spieler in unseren Reihen, die wissen, wie man in der heißen Phase der Saison auftreten muss.“


Sportdirektor Kamil Novak: „Oldenburg ist ein Top-Team. Ich hoffe, dass wir ausgeglichene Play-off Spiele sehen und wir dort eine Partie stehlen können.“


Die Play-offs der Basketball Bundesliga LIVE im Free TV auf Eurosport