Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

NBBL unterliegt Bamberg

Das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS hat das erste Heimspiel der noch jungen NBBL-Saison verloren. Gegen Tröster Breitengüßbach/freakcity academy hieß es am Ende 66:76. Am kommenden Sonntag steht das nächste Spiel auf dem Programm. Um 15:00 Uhr gastiert die Mannschaft beim Team Urspring in Ehingen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer Eintracht Frankfurt/ FRAPORT SKYLINERS

Punkte: Joscha Zentgraf (16)

Rebounds: Joscha Zentgraf (8)

Die Viertel in der Übersicht: 16:16 / 19:26 / 16:13 / 15:21

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Miran Cumurija (Headcoach Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS):Wir haben heute gekämpft. Leider haben wir uns aufgrund zu vieler Fehler am Ende nicht belohnen können. In der Zukunft müssen wir den Ball wieder besser bewegen.“

Spielverlauf

Die Gäste aus Bamberg waren das Team, welches besser in die Partie kam. Durch einen Korbleger und einen verwandelten Freiwurf gingen diese schnell mit 0:3 in Führung. Nach etwas mehr als zwei Minuten erzielte dann Hector Izquierdo-Desivat Jimenez die ersten Punkte auf Frankfurter Seite zum 2:3. Im weiteren Verlauf des Viertels gelang es den Gästen, bis auf 12:16 davonzuziehen, was Headcoach Miran Cumurija zu einer Auszeit veranlasste. Zwei verwandelte Freiwürfe von Ruben Rimbach und ein Korbleger von Barnabas Bode sorgten schließlich für den ausgeglichen 16:16 Viertelstand.

Durch einen 0:6 Lauf der Bamberger zogen diese zu Beginn des zweiten Viertels auf 16:22 davon. Analog zum Viertel Nummer eins dauerte es erneut rund zwei Minuten, bis Joscha Zentgraf die ersten Punkte zum 18:22 erzielen sollte. Bis Mitte des Viertels vergrößerten die Gäste ihren Vorsprung auf mittlerweile 13 Punkte zum 22:35. Bis zur Halbzeitpause gelang es den Frankfurter allerdings noch, den Abstand auf sieben Punkte zu verringern. Bei Stand von 35:42 ging es in die Pause.

Aus der Pause kamen die Jungs von Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS als das wachere Team. Nach einer Minute war es ein Tip-In von Viktor Malinowsky, der den Abstand bis auf drei Punkte zum 39:42 verkürzte. Auch wenn die Gäste in der Folge die Führung wieder etwas vergrößern konnten, gelang es dem Heimteam bis Viertelende, wieder bis auf vier Punkte zum 51:55 heranzukommen.

Auch im letzten Spielabschnitt sollte es wieder rund zwei Minuten dauern, bis auf Frankfurter Seite der erste Korb fiel. Viktor Malinowsky erzielte per Korbleger den 53:57 Zwischenstand. Bis Mitte des Viertels wuchs die Führung der Gäste dann wieder auf´zehn Punkte zum 55:65 heran. In der Folge waren es die Frankfurter, welche noch einmal alles gaben, durch einen Korbleger von Hector Izquierdo-Desivat Jimenez und einen erfolgreichen drei Punkte Wurf von Kenny Wefing sogar noch einmal bis auf einen Punkt zum 66:67 herankommen sollten. In der Folge gelang es Team allerdings nicht mehr, weitere Punkte zu erzielen. Ein abschließender 0:9 Lauf der Gäste sorgte schließlich für den 66:76 Endstand.

Endstand: Eintracht Frankfurt/ FRAPORT SKYLINERS 66:76 Tröster Breitengüßbach/freakcity academy

Für Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS spielten: Joscha Zentgraf (16 Punkte, 0 Assists, 8 Rebounds), Kenny Wefing (11,1,6), Hector Izquierdo-Desivat Jimenez (11,1,4), Finley Prüver (10,0,3), Barnabas Bode (6,1,1), Viktor Malinowsky (4,0,4), Ruben Rimbach (4,0,4), Justin David (4,1,3), Fynn Noll (0,0,0)