Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

NBBL-Team des TV Langen empfängt den TSV Tröster Breitengüßbach

(Donnerstag, 24. April 2008 - Pressemitteilung TV Langen)


Endlich geht es wieder weiter für das NBBL-Team des TV Langen. Die U19-Jungs von Trainer Jürgen Barth erwarten in eigener Halle den TSV Tröster Breitengüßbach zum ersten Spiel der Viertelfinalserie. Mit dem Spielbeginn am kommenden Samstag um 15 Uhr endet eine fast siebenwöchige Pause vom Spielbetrieb für das Nachwuchs-Team der Giraffen. Solang ist es her, dass die Jung-Giraffen den FC Bayern München mit 79:74 (Hinspiel 92:66) in der bayrischen Landeshauptstadt schlagen und ins Viertelfinale einziehen konnten. Die Breitengüßbacher hingegen mussten gegen BIS Speyer über die volle Distanz von drei Spielen gehen und gewannen Spiel Nr. 3 mit 75:61.


Als letzte Begegnung starten die beiden Traditionsvereine in die Viertelfinalserie. Die anderen sechs verbliebenen Teams haben bereits Spiel Nr. 1 hinter sich gebracht. Dabei konnten sich mit ALBA Berlin (85:51 gegen IBBA Berlin), SG Bonn/Rhöndorf (67:56 gegen Bramfeld) und Team Urspring (82:67 gegen MTV Kronberg) alle drei Heimteams durchsetzen. Der TV Langen hofft, dass diese Serie nicht unterbrochen wird.


Doch der TSV Tröster Breitengüßbach ist eine wahre Ansammlung an jungen Perspektivspielern. Überragender Akteur der Talentschmiede des Deutschen Meisters Brose Baskets Bamberg in der Achtelfinalserie gegen Speyer war Erik Land. Der 17-jährige Center, der auch eine tragende Säule des ProB-Teams des TSV ist, verbuchte in den drei Spielen jeweils mehr als 20 Punkte und zehn Rebounds für sich. Ihm zur Seiten stehen mit Dimitry McDuffie und Peter Zeis zwei Spieler, die bereits bei DIMPLEX Falke Nürnberg Luft in der ProA schnuppern konnten und ebenfalls mit großen Offensivqualitäten ausgestattet sind.


Als Dritter nach der regulären Runde gingen die Schützlinge von Coach Volker Stix, der bei den Brose Baskets Bamberg Co-Trainer von Headcoach und Bundestrainer Dirk Bauermann ist, in die Playoffs. Beide Teams trafen sich in dieser Saison bereits zweimal. Der TV Langen ging jeweils als Sieger vom Platz. Im Heimspiel in der Georg-Sehring-Halle konnte das Hinspiel mit 95:56 deutlich gewonnen werden. Auch das Rückspiel sicherten sich die Giraffen- Schützlinge mit 90:73.


Der TV Langen kann erstmalig wieder auf Kai Barth zurückgreifen, der sein Comeback im Testspiel gegen die australische Nationalmannschaft feierte und bereits in der ProA wieder zu Einsatzzeiten kam. Auch Marco Völler ist am Samstag wieder mit von der Partie. Bis auf Thomas Armbrecht (Knöchelverletzung) kann Headcoach Jürgen Barth auf das komplette Team bauen.


Die Verantwortlichen des TV Langen haben zudem entschieden für die Viertelfinalserie erstmalig Eintritt zu nehmen. Zu moderaten Preisen von 2 € (Erwachsen) bzw. 1 € (Ermäßigt) hat jeder die Möglichkeit das Spiel zu verfolgen und das Giraffen-Team auf dem Weg zum Top4-Turnier, das am 31.05. und 01.06. in der Georg-Sehring-Halle stattfinden wird, zu unterstützen.