Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

NBBL: Kronbergs U19 kann erstmals in der Fremde mit 69 : 84 Punkten siegen

(Montag,11. Dezember 2006, Presse-Info MTV Kronberg, Andreas Sturm)


Das von Trainer Miljenko Crnjac trainierte U19- Team des MTV Kronberg siegte in der Nachwuchs Basketball Bundesliga ( NBBL ) beim gastgebenden SG Ober- Ramstadt /Roßdorf in einem überzeugenden Spiel (13 : 21, 21 : 23, 16 : 14 , 19 : 26 ) mit 69 : 84 Punkten. Nach dem damaligen souveränen  87 : 52 Punkte Erfolg der Kronberger im Heimspiel, konnte der MTV Kronberg im Laufe der Saison, trotz guter kämpferischen und spielerischen Leistungen, erstmals damit auch auswärts punkten.


Trainer Crnjac: „ Mein Team hat gut und schnell ins Spiel gefunden. Da Ober- Ramstadt / Roßdorf überwiegend mit einer 3 -  2 Zonenverteidigung agierte, ist dies uns natürlich sehr entgegen gekommen. Wir haben 41 Würfe von der 3er- Linie nehmen können und 14 Treffer von der 6,25 m – Linie verwandeln können. Bei knapp 34 % Trefferquote darf man da nicht unzufrieden sein. Einige Bundesligavereine wären froh, so viele verwandelte 3er - Würfe auf ihrer Abrechnung verzeichnen zu dürfen. Durch unsere Ganz- Feldpresse kamen wir zu vielen Ballgewinne, die auch schnell durch die Fastbreaks zu Punkten umgesetzt wurden“.


Angeführt wurde das junge Team des MTV Kronberg durch den 16 jährigen Jugendnationalspieler Yannick Schicktanz, der an diesem Tag nicht nur 26 Punkte erzielen konnte, sondern auch mit 6 von 11 verwandelten Dreiern und einer einher gehenden 55 % Trefferquote von der Dreier- Linie glänzen konnte. Unterstützt wurde er, wie in der letzten Zeit so oft, von Niels Verlemann, der sich in den voraus gegangenen Spielen gegenüber des Saisonstarts stark verbesserte und nun auch auf sehr gute durchschnittliche Werte kommt. Diesmal sammelte er 19 Punkte. Im gleichen Atemzug muss Max Kramer genannt werden, der 4 von 10 Dreier- Versuchen verwerten konnte und es auf 17 Punkte brachte. Der Garant des bisherigen Kronberger Spiels, Jonathan Mesghna fand nicht so recht ins Spiel, was daran liegen dürfte, dass er sich derzeit mit Rückenschmerzen plagt und nicht auf seine volle 100 % Leistungsvermögens zurück greifen kann. Dennoch sind 11 Punkte und 5 Rebounds für den eher erfolgsverwöhnten Spieler auch eine ordentliche Leistung. Damian Batistic und Lukas Kop- Ostrowski spielten im Rahmen ihrer derzeitigen Möglichkeiten und konnten ihren Gegenspieler gut Paroli bieten.


Der MTV Kronberg hatte sich in von der ersten Minute des ersten Viertels auf die Zonenverteidigung einzustellen, jedoch ging dann danach nach einigen Anfangsschwierigkeiten bis zur 15. Minute der folgenden Spielzeit die Post ab. Kronberg ging mit 29 :17 Punkten in Führung. Dieser Vorsprung schmolz jedoch sofort wieder dahin, weil 3 Fehlpässe in Folge zu einfachen Punkten der Gastgeber führten. Durch eine gute Reboundarbeit der Ober- Ramstädter, besonders durch den 2,08 m Hünen Niklas Neuroth,  konnte etwas an der Differenz gut gemacht werden. Mit 34 : 44 Punkten ging es dann zu Gunsten für Kronberg in die Pause.


Bis kurz nach Pause war dann aus Sicht der Gastgeber der Abstand auf aussichtsreiche 51 : 46 Punkte zusammengeschmolzen. Durch 2 aufeinander folgende Dreier der Kronberger war jedoch die Aufholjagd und der Angriffselan der Gastgeber ins Stocken geraten und Kronberg nutze durch die gute Verteidigungsarbeit die Schwächen des Gegners beim Ballvortrag gut aus. Schnell wurde ein 20 Punkte Abstand erspielt und  Kronbergs Trainer Crnjac konnte sich es leisten, die noch jüngeren und unerfahrenen Spieler wie Sebastian Rexroth, Younes Chuaimet, Sebastian Schmidt und Wiebe Lammertink,  die sich noch die Sporen zu vermehrten Spieleinsatzzeiten erkämpfen müssen, einzusetzen.


Laut des gastgebenden Scoutings hatte Ober- Ramstadt mit 44 zu 25 Rebounds die Luftherrschaft zu verzeichnen, aber die alte Basketball Weisheit, dass derjenige das Spiel gewinnt, wer die Bretter kontrolliert, bewahrheitete sich im weiteren Verlaufs des Spiels nicht. Kronberg verwaltete den Abstand routiniert und schaukelte so den ersten Auswärtserfolg gekonnt über die restliche Spielzeit.


Mit 8 : 6 Punkten nimmt man nun den guten 5. Tabellenplatz ein. Das Basketball Leistungszentrum Mittelhessen ( BBLZ ) führt mit 10 : 4 Punkten vor dem TV Langen mit ebenfalls 10 : 4 Punkten die Tabelle an. Der 2 Punkte Vorsprung ist daher nicht uneinholbar, da entsprechende Spiele gegen diese Gegner noch in eigener Halle anstehen.


Für Kronberg spielten:

Yannick Schicktanz 26 Punkte /6 Dreier, Niels Verlemann 19 /2, Max Kramer 17 /4, Jonathan Mesghna 11/2, Damjan Batistic 6, Lukas Kop- Ostrowski 3, Jens Henrich 2, Wiebe Lammertink, Younes Chuaimet, Sebastian Schmidt und Sebastian Rexroth


Trainer Miljenko Crnjac:

„Wir hatten durch die Zonenverteidigung des Gastgebers viele freie Würfe. Da die Verwertung von Würfen jenseits der 3er- Linie eine besondere Stärke von uns ist, haben wir diese Freiräume, die unser Gegner uns geboten haben, auch genutzt. Von 41 Versuchen von der 6,25 m – Linie wurden 14 Versuche genutzt. Das entspricht einer für diese Liga ansprechenden Quote. Meine Jungs waren heute auch etwas gereifter zu Werke gegangen, was mich freudig überrascht hat. Die NBBL zeigt schon ihre ersten Auswirkungen. Vor dem Spiel war ich mir über den Ausgang nicht so sicher, da Ober- Ramstadt das letzte Spiel gegen Jena, wenn auch knapp, doch mit 61 : 57 Punkten für sich entscheiden konnte und damit den Sieges - Schwung gegen uns hätte mitnehmen können. Dies hat sich aber heute nicht bewahrheitet“.


Wichtige Vorankündigung:

Zum Abschluss des Jahres kommt es am Samstag, den 30.12.2006 um 14 Uhr

( Einlass 13 Uhr )  im Rahmen eines Basketball Bundesligaspiels der Deutschen Bank Skyliners gegen den Deutschen Serienmeister ALBA Berlin im Vorspiel in der Ballsporthalle Frankfurt noch zum ausstehenden Vorrunden - Spiel, zum Derby gegen den TV Langen.

Der gastgebende TV Langen ist der ausrichtende Verein dieses Spiels. Beide Teams als Partnervereine der Deutschen Bank Skyliners Frankfurt, bekommen die Gelegenheit, sich einem größeren Publikum vorzustellen. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte der Deutschen Bank Skyliners Frankfurt gegen ALBA Berlin um 17 : 30 Uhr, bekommt der Zuschauer die Möglichkeit, auch das Vorspiel des TV Langen gegen den MTV Kronberg sowie dem Bundesligaspiel der Skyliners beizuwohnen.

Da davon auszugehen ist, dass das Bundesligaspiel der Deutschen Bank Skyliners gegen ALBA Berlin mit 5000 Eintrittskarten ausverkauft sein wird, gilt es jetzt schon, sich rechtzeitig Karten zu sichern, wenn man sich beide Spiele, zum Preis einer Skylinerkarte, nicht entgehen lassen will.