Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:79 Do 18.04. vs Bamberg Bericht
Heimspiel: Mo 22.04. 15:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Auswärts: So 28.04. 15:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Unterricht mal anders -

Nationalspieler trainieren mit Migranten

Ein ganz neues Gefühl für die Sprachschüler der Berlitz Schule. Im Zuge des von den DEUTSCHE BANK SKYLINERS und LOTTO Hessen gestarteten Migrantenprojekts durften die Schüler, die ansonsten fleißig Deutsch lernen, sich mal im Basketball-Training so richtig auspowern – trainiert von den deutschen Nationalspielern und Paten des Projekts, Dominik Bahiense de Mello und Konrad Wysocki.

Gerade Konrad Wysocki weiß, wie schwer es ist, sich in einem neuen und fremden Land zu integrieren. Wysocki selbst hatte diese Schwierigkeiten bereits zweimal in seinem Leben und berichtete den Schülern vor dem Training von seinen Erfahrungen.

Das Training startete mit leichten Dribbelübungen, um ein erstes Gefühl für den Ball zu erhalten. Nachdem sich alle mit dem Ball angefreundet hatten ging es an die körperliche Fitness der Schüler. Mit Skippings, Kreuzschritten und diversen anderen Übungen wurde der Kreislauf mächtig auf Touren gebracht, um fit für die nächste Herausforderung zu sein.

Um aus den Schülern aber echte Basketballer zu machen, mussten sie sich noch am Körbe erzielen üben. Unter den wachsamen Augen der beiden Trainer ging es nun darum, einen Korbleger zu erzielen.

Nach nur wenigen Minuten und guten Erklärungen durch Dominik und Konrad kamen die ersten Schüler zu Erfolgen. Dabei wurde jeder Korb von der Klasse mit lautem Klatschen und Jubel gefeiert. Der krönende Abschluss des Trainings war das Spiel 1 gegen 1 und 2 gegen 2. Hierbei konnten sich die Schüler in einem Duell gegen einen oder gegen beide Stars der DEUTSCHE BANK SKYLINERS beweisen.

Hierbei stach vor allem der Schüler Christian Gaboryaheze hervor, der wie er selbst sagte, beim 1 gegen 1 „keine Angst“ vor den Profis hatte, sondern die Herausforderung genoss, Konrad Wysocki ein paar Mal auszutanzen.

Auch Schüler Kuk Jin Jung freute sich: “Ich war begeistert und bin voller Lob für Konrad und Dominik. Sie haben sich viel Mühe gegeben und alles gut erklärt.“ Und Alexander Taskovic erklärte begeistert: „Für mich war es eine große Ehre, heute mit den Stars der DEUSTCHE BANK SKYLINERS zu trainieren.“

Zur Belohnung gab es T-Shirts, Erinnerungsfotos und natürlich auch eine Einladung zum ersten Play-off Heimspiel in der Ballsporthalle.