Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Das Team der FRAPORT SKYLINERS

Nächstes Heimspiel am Freitag / Trainingslager in Mallorca

Am Freitagabend um 20 Uhr treffen die FRAPORT SKYLINERS in der heimischen Fraport Arena auf die Eisbären Bremerhaven. Im Anschluss an die Partie geht es für das Team von Trainer Gordon Herbert in ein Trainingslager nach Mallorca.

Karten für das Spiel sind erhältlich über Tel. 069-92887619, online über www.fraport-skyliners.de/tickets oder an der Abendkasse ab 18:30 Uhr.

Beim Heimspiel gegen Bremerhaven kommt es zu einem Wiedersehen mit Muli Katzurin, der in den Spielzeiten 2011/12 und 2012/13 an der Frankfurter Seitenlinie Regie führte. Der Israeli übernahm Anfang Februar das Traineramt von Calvin Oldham. Seitdem erzielte sein Team eine Bilanz von drei Siegen bei vier Niederlagen und steht aktuell auf dem 16. Platz der Beko BBL.

Weitere personelle Änderungen folgten im Kader. Mit Flügel Sergio Kerusch (6.6 Pkt, 5.0 Reb) und Aufbauspieler Jerry Smith (8.5 Pkt, 4.0 Ass) sowie zuletzt dem NBA-erfahrenen DeAndre Liggins (2.0 Pkt, 3.3 Reb) kamen neue Kräfte zum Kader hinzu. Etablierte Kräfte bei den Gästen sind Scharfschütze Moses Ehambe (13,7 Pkt, 3,8 Reb), Power Forward Devin Searcy (11,5 Pkt, 8,3 Reb), der britische Flügelspieler Myles Hesson (11,3 Pkt, 4,6 Reb) und Aufbauspieler Lorenzo Williams (10,9 Pkt, 5,9 Ass).

Das Hinspiel an der Nordseeküste ging am fünften Spieltag der laufenden Saison mit 71:62 an die damaligen Gastgeber. Frankfurter Topscorer war Sean Armand mit 16 Punkten, während bei den Eisbären der mittlerweile nicht mehr im Kader stehende Tyrus McGee mit 17 Punkten am erfolgreichsten war. „Bremerhaven spielt hart, verteidigt oft über das ganze Feld und agiert mit neun bis zehn Spielern“, fasst FRAPORT SKYLINERS Headcoach Gordon Herbert seine Eindrücke vom nächsten Gegner zusammen.

Nach der hochdramatischen Partie gegen die Artland Dragons nach zweifacher Verlängerung (87:90) am vergangenen Dienstag legt der Kanadier den Fokus im Training nicht zwingend auf Basketball: „Aufgrund der hohen Spielfrequenz in den letzten Tagen, dazu die doppelte Verlängerung gegen Quakenbrück, ist für uns Erholung ein wichtiger Faktor. Man hat es in der Nachspielzeit gesehen, dass wir keine Energie mehr hatten. Wir müssen also bis Freitag wieder Energie tanken.“

Am Sonntag ins Trainingslager

Nach dem Heimspiel am Freitag heißt es für das Team Sachen packen und von Sonntag bis Freitag ab ins Trainingslager nach Mallorca. Gordon Herbert erklärt die Ziele für die kommende Woche wie folgt: „Wir wollen drei Dinge im Trainingslager erreichen: Wir wollen in einer anderen Umgebung als Team zusammen sein, wir wollen trainieren und weiter an unserer Teamchemie arbeiten. Das Wichtigste und die Summe daraus ist aber vermutlich, dass wir als Team gemeinsam weg sind und zusammen essen und leben.“

Aber auch ein weiterer Faktor spielt in den Gedanken zum Trainingslager mit hinein: „Wir hatten zuletzt viele Spiele und daher reduzierte Trainingsmöglichkeiten. Es bietet sich also die Chance, fokussiert an einigen Dingen zu arbeiten. Ich denke, dass wird gut für uns sein.“

Das nächste Heimspiel

Am Ostermontag, den 06. April, spielen die FRAPORT SKYLINERS erneut ein Heimspiel in der Fraport Arena. Um 17 Uhr gastiert die Mannschaft der MHP RIESEN Ludwigsburg in Frankfurt.

Karten für alle Heimspiele sind vorab erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets.