Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 84:62 So 18.08. vs Heidelberg Bericht
Heimspiel: HEUTE 17:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Nach Verlängerung gewinnt Frankfurt<br>beim School Cup powered by FES

Mehr zum School Cup powered by FES(Samstag, 21. November 2009 von Stefan Schultz)


Vor dem Heimspiel in der Beko BBL gegen Berlin spielen die Teams der Kaufmännischen Berufsschule Bad Nauheim, der Eichendorfschule aus Kelkheim, der Philipp-Holzmann-Schule aus Frankfurt und der Friedrich-List-Schule aus Wiesbaden beim heutigen School Cup powered by FES.


Halbfinale #1: Bad Nauheim vs Kelkheim 10:27 (4:15)


Mit einem Treffer aus der Distanz eröffnet #19 Dennis den heutigen School Cup powered by FES. Aber schon im direkten Gegenzug gelingt Kelkheim der 3:3 Ausgleich. Es dauert einige Minuten bis Bad Nauheim den nächsten Punkt auf die Anzeigetafel bringt, es ist ein Foulpunkt und der letzte Bad Nauheimer Punkt in Halbzeit eins. Wesentlich treffsicherer präsentiert sich Kelkheim, die bis zur Halbzeitpause bis auf 15:4 davonziehen und wie der sichere Sieger aussehen.


Auch Halbzeit zwei beginnt mit einem Dreier. Aber diesmal trifft Kelkheim ganz frei aus der Distanz und erhöht auf 18:4. Bad Nauheim gibt jedoch nicht klein bei und so wird der erfolgreiche Korbleger von #10 Dennis auch so euphorisch gefeiert, als wäre die Wende gelungen. Aber Kelkheim behält die Kontrolle über das Spielgeschehen auf dem Parkett der Ballsporthalle und gewinnt klar mit 27:10.


Scorer Bad Nauheim: #10 Dennis (4pkt), #19 Dennis (3), #11 Hendrik (2) - Foulpunkte: 1

Scorer Kelkheim: leider keine Trikotnummern


Halbfinale #2: Frankfurt vs Wiesbaden 28:8 (13:1)


Beim Sprungball zwischen Simon (Wiesbaden) und Arnold (Frankfurt) hat Simon den klaren Größenvorteil, aber dafür steigt Arnold unbeschreibbar höher und gewinnt den Sprungball ganz sicher. Frankfurt hat mehr vom Spiel, kann aber aus der optischen Überlegenheit in den ersten Minuten noch kein Kapital schlagen. Es fehlt das letzte Quäntchen Präzision beim Fastbreak und so steht es nur 4:1 nach sieben Minuten für Frankfurt. Kurz vor der Halbzeit gelingt #4 Arnold der Dreier zu 8:1 und #10 Muzaffar legt noch ein 5pkt zum 13:1 Halbzeitstand nach.


Auch in Halbzeit zwei gibt Frankfurt den Ton in einem freundschaftlichen Spiel an. Der Schiedsrichter hat wenig zu tun und Wiesbaden versenkt den ersten Wurfversuch. #3 Mark trifft den Dreier und versenkt auch noch den Korbleger zum 8:19 aus Wiesbadener Sicht. Eine Wende läutet er damit zwar nicht ein, aber Spieler und Fans freuen sich über die beiden gelungenen Aktionen. Den Schlusspunkt setzt #10 Muzaffar, der mit der Sirene zum 28:8 Endstand trifft.


Scorer Frankfurt: #4 Arnold (10pkt), #10 Muzzafar (9), #14 Till (6), #12 Olivia (2) - Foulpunkte: 1

Scorer Wiesbaden: #3 Mark (5pkt) - Foulpunkte: 3


kleines Finale: Bad Nauheim vs Wiesbaden 29:10 (14:4)


Sprungball gewonnen, Korbleger mit Foul getroffen - Bad Nauheim macht zum Auftakt alles richtig und führt entsprechend 3:0. Auch in der Defense steht Bad Nauheim sicher, kommt ins Laufen, macht also auch weiterhin viel richtig und führt verdient mit 10:2. Für Wiesbaden bleibt der Korb wie vernagelt, während Bad Nauheim durch Fastbreaks zu einfachen Punkten kommt. Halbzeitstand 14:4 für Bad Nauheim.


In Halbzeit zwei lässt Bad Nauheim nichts anbrennen. Einzig #2 David stemmt sich für Wiesbaden gegen die Niederlage und erzielt noch vier Punkte, aber Bad Nauheim überrennt den Gegner und gewinnt 29:10.


Scorer Bad Nauheim: #15 Eddy (12pkt), #16 Jossane (7), 19 Dennis (3), #11 Hendrik (2), #10 Dennis (2), #7 Hulya (2) - Foulpunkte: 1

Scorer Wiesbaden: #2 David (6pkt) - Foulpunkte: 3


Finale: Kelkheim vs Frankfurt (14:9)


Die erste Führung erzielt #14 Till mit einem zirkusreifen Korbleger für Frankfurt. Aber Kelkheim findet ins Spiel und antwortet mit einem 7:0 Lauf zum 7:4 Führungswechsel. Nachdem #4 Arnold den Dreier zum 7:7 Ausgleich für Frankfurt trifft, nimmt Kelkheim die Auszeit und bespricht das weitere Vorgehen. Den Worten lässt das Team auf dem Feld auch Taten folgen und geht wieder mit 12:7 in Führung. Bis zur Halbzeit vergeben die Frankfurter Spieler noch einige einfache Körbe und so führt Kelkheim zur Halbzeit mit 14:9.


Nach zwei weiteren Kelkheimer Punkten startet Frankfurt durch und schafft den 16:16 Ausgleich innerhalb der ersten drei Minuten. Aber auch Kelkheim hat eine Antwort parat und zieht wieder davon - 20:16. Es folgt der Frankfurter Ausgleich und das Spiel verspricht eine spannende Schlussphase. Eine Minute vor Spielende führt Kelkheim mit 24:23. Kelkheim foult, es steht 24:24 unentschieden und Frankfurt vertendelt den letzten Angriff. Der nächste Punkt entscheidet. Kelkheim vergibt, aber auch Frankfurt vergibt, holt sich den Ball aber wieder, um dann zu verwerfen. Es bleibt spannend bis #4 Arnold mit einem Dreier das Spiel entscheidet - 27:24 gewinnt Frankfurt.


Scorer Kelkheim: leider keine Trikotnummern

Scorer Frankfurt: #4 Arnold (13pkt), #14 Till (6), #10 Muzaffa (2), #12 Olivia (2) - Foulpunkte: 4



Links: