Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: HEUTE 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

MTV Kronbergs Basketballer wollen auch in Völklingen bestehen

(Donnerstag, 16. Februar 2006 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Am kommenden Samstag, dem 18.02.06 um 20 Uhr, führt es die jungen Basketballer des MTV Kronberg zum Gastspiel zu den abstiegsbedrohten "Baskets 98" aus Völklingen-Warndt, die mit 10:20 Punkten als Tabellendrittletzter mit Roßdorf und Ober-Ramstadt, mit 2 Punkten Abstand zu ihren Kontrahenten das Tabellenende zieren. Das Kronberger Team um Trainer Miljenko Crnjac reist als Tabellendritter der Basketball Regionalliga Südwest-Nord an und geht nach den bravourös gezeigten Leistungen der jüngsten Vergangenheit als Favorit ins Spiel.


Kronberg gewann das Hinspiel nach fünf hintereinander erfolgten Auftaktniederlagen damals klar mit 110:84 Punkten und startete damit ihre tolle Erfolgsserie. In der Zwischenzeit ging nur noch ein Spiel gegen den derzeitigen Zweiten der Tabelle und erklärten Meisterschaftsfavoriten vom ASV Theresianum Mainz am 27.11.06 mit 85:96 Punkten verloren.


Aber Vorsicht, trotz namhafter Abgänge in den letzten Wochen konnte, wie auch der MTV Kronberg vor 14 Tagen, der gastgebende Verein den Saarländischen Pokalwettbewerb für sich entscheiden. Mit 89:58 Punkten bezwang man den Oberligisten ATSV Saarbrücken. Weiterhin gilt das Völklinger Team als heimstark, was der Sieg gegen den Tabellenführer TuS Treis-Karden mit 74:66 Punkten im letzten Jahr noch eindrucksvoll belegt. Besonderes Augenmerk müssen die Kronberger Spieler und Trainer Crnjac auf Brettspieler Achim Münzebrock als effektiven Aktivposten und verbliebener Top Scorer des Teams, sowie die Gebrüder Heckert und Aufbauspieler Dirk Ernst richten.


Sollten die Kronberger Dreierschützen so gut wie im Hinspiel mit 12 erzielten Dreiern treffen, sollte das Team aus dem Taunus berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg haben, um damit Anschluss an das führende Tabellen-Duo von Treis-Karden und Mainz zu halten. Kronberg trat im Hinspiel noch ohne Fredrick Kleemichen und Miroslav Todic an und brachten es jedoch fertig, das allein 7 Spieler zweistellig punkteten und das höchste Korbergebnis der laufenden Saison mit 110 Punkten im Spiel erzielt werden konnte.


Trainer Miljenko Crnjac: "Das Team hat gut trainiert und ist durch die erzielten Siege gut drauf, Wir gehen daher optimistisch und mit Selbstvertrauen ins Spiel. Unterschätzen werden wir das gegnerische Team nicht, weil sie als heimstark gelten und auch schon in der eigenen Halle Grünberg und Treis-Karden besiegen konnten. Mit den beiden Center Fredrick Kleemichen, der nach seiner Erkrankung wahrscheinlich erst am Freitag ins Training einsteigen kann und Miroslav Todic haben wir natürlich weitere Trümpfe unter den Körben in der Hand, um weiterhin siegreich zu bleiben."