Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

MTV Kronbergs Basketballer in allen Belangen überlegen

(Montag, 14. November 2005 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Die spielerisch und kämpferisch stark verbesserten Kronberger Basketballer bezwangen am Sonntag den Tabellenletzten in der Regionalliga Südwest- Nord die BG Ober- Ramstadt sicher und verdient mit 97:60 Punkten.


Der Grundstein vor rund 100 Zuschauern wurde bereits in den ersten Minuten des ersten Viertels gelegt. Kronberg führte schnell mit 11:0 Punkten und Ober-Ramstadt gelang erst in der 4. Minute der erste Korberfolg. Der MTV Kronberg trat erstmals mit 2,07 m Center Fredrick Kleemichen an, der bedingt durch eine Knieverletzung die ersten Spiele aussetzen musste. Ebenfalls dabei war Daniel Kovacic, der wegen einer Fingerblessur ebenfalls die letzten beiden Spiele sein Team nur von außen unterstützen konnte. Trainer Miljenko Crnjac war deshalb über die Spielart seiner beiden größten Spieler auch sehr erfreut, da sie ihm andere taktische Varianten im Kronberger Spiel ermöglichten. Trainer Crnjac: "Mit den beiden großen Centern können wir in der Liga auch mit den führenden Mannschaften konkurrieren und unsere Außenspieler besser zur Geltung bringen."


Durch das gute und sofortige Umschalten von Verteidigungsarbeit auf Angriff kamen die Kronberger schnell zu einer Führung, die zum Ende des ersten Viertels auf 26:9 Punkten ausgebaut werden konnte.


Ins 2. Viertel startete man sogleich mit einem Dreier vom sehr gut aufgelegten Patrick Taubert, der heute in Angriff und sowohl in der Verteidigung wichtige Akzente für sein Team setzte. Der Gast aus Ober-Ramstadt offenbarte viele technische Mängel, die Kronberg sofort in eigene Punkte umsetzen konnte. Kurz vor Ende des 2. Viertels leistete sich der Gast 3 Ballverluste beim Einwurf unter dem eigenen Korb durch die aggressive Press-Verteidigung und Kronberg konnte dadurch in kurzer Zeit mehrere Punkte zur 55:20 Halbzeitführung erzielen.


Die BG Ober-Ramstadt kam nach dem Pausentee und Trainer Ansprache etwas konzentrierter aus der Kabine und konnte die Führung des Gastgebers etwas einschränken. Nach 5:30 Minuten Spielzeit stand es jedoch bereits 64:31 und der Sieg von Kronberg war wohl kaum noch in Gefahr zu bringen. Kronberg spielte weiterhin einen herzerfrischenden Basketball und baute seine Führung auf teilweise 40 Punkte aus. Mit 80:41 Punkten ging es dann in das letzte Viertel.


Kronberg ließ nun die Zügel etwas schleifen und Trainer Crnjac, der sein Team am heutigen Spieltag hervorragend auf den Gegner eingestellt hatte, gab auch vermehrt seinen Bankspielern die Möglichkeit, ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Stefan Fleischer als Newcomer feierte seinen Einsatz mit einigen Ballgewinnen und guter Verteidigung gegen den ehemaligen Kronberger Spieler Gary Gulley, der aber wie sein größerer Mitspieler, der 2,16 m Mann Sascha Wittig durch die taktischen Anweisung von Trainer Crnjac bereits zum Spielanfang aus dem Spiel genommen werden konnten. Beide kamen auf jeweils nur 6 magere Punkte.


Trainer Miljenko Crnjac: "Wir haben die Schaltzentrale von Ober-Ramstadt mit unserer Verteidigung gleich unter Druck gesetzt und konnten sie nach wenigen Minuten fast für die ganze Spielzeit lahm legen. Im taktischen Verhalten war das Team so schlau und wir konnten immer schnell eine Antwort auf die veränderten taktischen Spielzüge des Gegners geben. Wir waren heute spielerisch und mannschaftlich geschlossen besetzt und so kann es ruhig mit dem Team weitergehen. Ich hoffe, wir werden in der nächsten Zeit von Verletzungen etwas verschont, dann bin ich aufgrund des nun getankten Selbstvertrauens zuversichtlich für die kommenden Spiele. Der heraus gespielte und auch in der Höhe verdiente Sieg, macht für die anstehenden Spiele zuversichtlich, dass man auf dem richtigen Weg ist und vielleicht in der Lage ist, um die ersten Positionen der Liga mitspielen zu können."


Punkte für Kronberg:

Patrick Taubert 22 Punkte / 2 Dreier, Ante Zaper 14 / 3, Rainer Szewczyk 13 / 3, Amrun Terzic 11 / 1, Florian Hennen 11 / 3, Jerry Otshumbe 11, Christian Krämer 9, Fredrick Kleemichen 2, Stephan Fleischer 2, Danijel Kovacic 2


Am 19.11.05 geht es zum derzeitigen Tabellen-Zweiten Saarlouis, am 23.11.05 in Kronberg gegen den Tabellen-Dritten Grünberg und am letzten Spieltag der Vorrunde in Kronberg gegen den ASC Theresianum Mainz. Der MTV Kronberg konnte sich mit diesem Sieg mit 8: 8 Punkten und einem positiven Punkteergebnis von Plus 71 Körben auf dem 7. Tabellenplatz verbessern. Tabellenführer ist derzeit Treis-Karden mit 12:6 Punkten und 33 Korb-Plus-Punkten vor Saarlouis mit ebenfalls 12:6 Punkten.