Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 70:81 Fr 29.04. in Crailsheim Bericht
Letztes Spiel: 82:70 So 01.05. vs Bayreuth Bericht

MTV Kronberg verliert trotz 6 "Dreier" von Trainer "Milo" Crnjac

(Donnerstag, 23. März 2006 - Pressemitteilung MTV Kronberg)


Die Antwort auf die anhaltende Verletzungsmisere in Kronberg hat einen Namen: Trainer Miljenko Crnjac. Nach zweieinhalb Jahren neben, statt auf dem Court erzielte der nunmehr 37 jährige Kroate, der kurzer Hand sich von seinen Spielern noch das notwendige Rüstzeug, sprich Schuhe und Duschzeug ausleihen musste, beachtliche sechs Dreier in 30 Minuten Einsatzzeit. Die knappe 93:96 Niederlage der Kronberger, die im Nachholspiel am Mittwoch gegen die SG Dürkheim/Speyer antreten mussten, konnte jedoch auch mit seiner famosen und respektvollen Leistung nicht abgewendet werden.


Beim Gastgeber SG Dürkheim/Speyer konnten die nur zu sechst angetretenen Kronberger Basketballer das Spiel noch offen gestalten. Über ein 25:25 im ersten und 26:26 im zweiten Viertel ging es beim Halbzeitstand von 51:51 in die Kabine.


Etwas aus dem Trott des Gleichschritts mit ihrem Kontrahenten kamen die Kronberger, da sich Christian Krämer und Miroslav Todic zum Ende der ersten beiden Viertel bereits jeweils 3 Fouls eingehandelt hatten und in der Verteidigungsarbeit etwas vorsichtiger zu Werke gehen musste, um zu verhindern, dass Kronberg am Ende nur noch aussichtslos mit 4, oder weniger Spielern auf dem Feld stehen würde. In der sonst über die ganze Saison gut und konsequent zupackend geleisteten Verteidigungsarbeit war dies dann auch der Schlüssel zum Erfolg des Gastgebers, der diese Situation der dezimiert angereisten Kronberger konsequent ausnutzte und die Zone und den Korb stark attackierte, anstatt ihr Heil mit Würfen von Außen zu suchen.


Im dritten Viertel gelang es dem MTV Kronberg sogar noch, mit einem 10:0 Lauf beim Stand von 80:82 in Führung zu gehen, was jedoch nicht lange Bestand hatte. Kein Team konnte sich dann gewinnbringend und vorentscheidend absetzen und beim Stand von 94:92 für den Gastgeber bekam Miroslav Todic kurz vor Ende der Partie zwei Freiwürfe zugesprochen, dem es aber nur gelang, einen Wurf zum Stand von 94:93 zu verwandeln. Im Gegenzug traf dann der Gastgeber zum 96:93 und Kronbergs Aufbauspieler Amrun Terzic war es vorbehalten, mit einem gewagten Wurf von 8 m Entfernung wenigstens eine Verlängerung zu erzwingen, was ihm allerdings nicht gelang, weil der Ball knapp sein Ziel verfehlte.


Kronberg verlor aufgrund der fehlenden vier Stammspieler sowie der daraus resultierenden dünnen Spielerdecke und der dadurch entstanden Schwierigkeit, die erlernten Verteidigungskonzepte wirkungsvoll wie in den letzten Spielen gelungen, auch umzusetzen. Trotzdem hat sich das Team sehr gut in der Fremde verkauft und hat mit 13 erzielten "Dreier" gezeigt, dass man im Angriff sehr stark besetzt ist, wofür letztlich auch die erzielten 93 Punkte sprechen.


Trainer Miljenko Crnjac: "Mit fünf gesunden Spielern und einem Trainer, der nach langer Zeit die Basketball-Stiefel wieder schnüren muss und dann auch noch als 'alter Mann' 30 Minuten auf dem Parkett steht, haben wir uns sehr teuer verkauft. Die dünne Besetzung und den schnellen Fouls in der Verteidigung haben uns letztlich den nicht unmöglichen Sieg gekostet. Bei so einem knappen Ergebnis konnte man auch von einem Sieg träumen, da wir das Spiel sehr lange offen gestalten konnten, aber letztlich der wenigen Auswechselungsmöglichkeiten am Ende Tribut zollen mussten. Die Leistung aller geht in Ordnung und wenn man bedenkt dass man mitten in der Woche um 20 Uhr ein Auswärtsspiel bestreitet, haben wir uns tapfer geschlagen. Die Saison war und ist lang und alle scheinen auch etwas müde zu sein und sehnen den Abschluss der Runde herbei.


Am kommenden Sonntag zum letzten Heimspiel gegen die Saarlouis Royals wollen wir uns noch bei dem Kronberger Publikum und unserem fantastischen Fan-Club von den "Grizzlies" um Daniel Holzdörfer für ihre Treue und Unterstützung mit einer guten Leistung bedanken. Von den noch ausstehenden 2 Spielen, wollen wir noch zumindest 1 Spiel gewinnen."


Punkte für Kronberg:


Jerry Otshumbe 26 Punkte/davon 1 Dreier, Miroslav Todic 19/3, Miljenko Crnjac 18/6, Rainer Szewczyk 16/3, Christian Krämer 9, Amrun Terzic 5


Das nächste und gleichzeitig letzte Heimspiel des MTV Kronberg in dieser Saison findet am Sonntag, den 26.03.06 um 18 Uhr in Kronberg in der Turnhalle der Altkönigschule gegen die Mannschaft von den Saarlouis Royals statt. Im Hinspiel in Saarlouis konnte Kronberg den damaligen Tabellenzweiten sicher mit 100:87 Punkten bezwingen. Patrick Taubert und Florian Hennen waren damals die herausragenden Spieler und erzielten zusammen 47 der 100 Punkte.


Der MTV Kronberg nimmt mit 20:16 Punkten derzeit bei noch 2 ausstehenden Spielen den 4. Tabellenplatz ein, den es zu verteidigen gilt. Die Gäste haben mit dem Abstieg auch nicht mehr zu tun und befinden sich mit 18:22 Punkten auf dem sicheren 8. Tabellenplatz wieder. Auf ein lockeres, offenes und punktereiches Spiel dürften sich deshalb die Zuschauer einstellen.