Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Motivation als Schlüssel zum Erfolg

(Montag, den 17. Mai 2010 von Cita Born)


Schaut man sich die Rankinglisten der besten Werfer im Team der DEUTSCHE BANK SKYLINERS an, so stellt man fest, dass Seth Doliboa in letzter Zeit fast immer unter den besten drei zu finden ist. Dabei bewegt sich die Anzahl der Punkte meist im zweistelligen Bereich.


Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Spieler seine Topform genau zum Saisonhöhepunkt abrufen kann und dabei seine Konstanz hält.


Er selbst erklärt es sich durch seine hohe Motivation, von der auch seine Mitspieler profitieren können: „Durch meine gute Form kann ich meine Teamkameraden anspornen und somit der ganzen Mannschaft einheizen.“


Auch die physischen Mängel, die der 2,03 Meter große Forward nach dem ersten Play-off Spiel in Berlin noch kritisiert hatte, konnten behoben werden. Nötig waren dazu einige wenige Änderungen im Training. Dass diese Maßnahmen fruchteten, wurde im darauf folgenden Aufeinandertreffen mit ALBA Berlin durch den klaren Sieg deutlich (76:63).


Die Leistung von Seth Doliboa fiel dabei abermals im Positiven auf. Nach 17 Punkten im ersten Play-off Spiel war es zu erwarten, dass die Nummer 9 der DEUTSCHE BANK SKYLINERS auch im zweiten Spiel – trotz anfänglicher Startschwierigkeiten in den ersten beiden Vierteln – mit 13 Punkten wieder zu den Top-Scorern gehörte.


Seine ganz persönliche Taktik ist dabei eher ungewöhnlich. Seth‘s Geheimtipp: „Man darf auf keinen Fall abergläubisch sein. Dann kann man auch die Konstanz einer guten Form halten.“


Nach den beiden bisherigen Siegen gegen Alba Berlin und hoffentlich einem Sieg am Mittwoch in der Ballsporthalle ist das Saisonziel selbstbewusst und klar formuliert: „Wir wollen Deutscher Meister werden!“


Mit so viel Zuversicht, Motivation und Formstärke kann ja eigentlich Nichts mehr schief gehen.