Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Will am Mittwoch zurück in die Erfolgsspur - Devin Gibson

Mittwoch nach Braunschweig – ein Spiel „von großer Bedeutung“

Am kommenden Mittwoch, den 13. Februar, spielen die FRAPORT SKYLINERS um 19:30 Uhr auswärts bei den New Yorker Phantoms Braunschweig. Die Partie wird live via Webradio auf www.fraport-skyliners.de übertragen. Im Anschluss steht am Sonntag, den 17. Februar um 15 Uhr, das Heimspiel gegen Tübingen in der Fraport Arena an.

Was war das für ein spannendes Hinspiel?! Führungswechsel am laufenden Band, spektakuläre Aktionen auf beiden Seiten und ein Herzschlagfinale. Denkbar knapp mit 61:59 setzten sich die Mannen um Marius Nolte und Co. am Ende durch. Es war ein Spiel bei dem am Ende nicht nur den Spielern, sondern auch allen Fans der Schweiß im Gesicht stand. Für ähnlich viel Spannung ist auch beim Rückspiel beider Teams gesorgt, denn beide kämpfen aktuell darum, sich in der Beko BBL-Tabelle in wärmere Gefilde zu spielen. Beide Mannschaften trennen nur zwei Punkte.

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge gelang der Mannschaft von Trainer Kostas Flevarakis am vergangenen Wochenende der Heimsieg in sprichwörtlich letzter Sekunde gegen Trier (84:81). Mit Aufbauspieler Courtney Pigram (13.0 Pkt) und Flügel Lubos Barton (7.3 Pkt, 5.3 Reb) setzten in diesem Spiel vor allen Dingen die beiden Neuzugänge Akzente.

Eine bärenstarke Saison spielt derweil Youngster Dennis Schröder, der bislang auf 12.1 Punkte und 3.4 Assists pro Spiel kommt und mittlerweile einen mehr als festen Platz in der Braunschweiger Rotation einnimmt. Flankiert wird er im Spielaufbau von den erfahrenen Immanuel McElroy (8.2 Pkt, 3.5 Reb) und Jermaine Anderson (7.8 Pkt), der beim Spiel gegen Trier den entscheidenden Wurf traf. Unter den Körben spielen Nana Harding (10.4 Pkt, 5.2 Reb) und Eric Boateng (8.8 Pkt, 6.4 Reb).

„Alles was dieses Team braucht wäre ein Erfolgserlebnis“, meinte Kapitän Marius Nolte nach der knappen Niederlage gegen Bayreuth (75:69). Dabei spielt er darauf an, dass die FRAPORT SKYLINERS in den letzten Spielen immer intensiv gekämpft, oft auch über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft war, sich aber am Ende nicht mit einem Sieg belohnte.

Gut integriert und leistungsstark zeigten sich in den letzten beiden Spielen die Neuzugänge Ryan Brooks (13.0 Pkt, 3.5 Ass) und LaQuan Prowell (11.5 Pkt) und sollen nun auch gegen Braunschweig an diese Leistungen anknüpfen. „Wir sind uns der Tabellensituation natürlich bewusst. Braunschweig und wir liegen sehr nah beieinander und dieses Spiel ist für beide Teams von großer Bedeutung. Wir wissen natürlich auch, dass Braunschweig sich dieser Situation auch bewusst ist, von daher erwartet uns ein interessantes und taffes Spiel“, blickt FRAPORT SKYLINERS Headcoach Muli Katzurin auf die kommende Partie.

„Die Vorbereitungszeit ist kurz, aber auch Braunschweig hat nur wenig Zeit um sich auf das Spiel einzustellen. Wir wollen unsere normale Trainingsroutine einhalten, passen sie aber den zeitlichen Gegegebenheiten an. Wir sind uns sicher, dass die Spieler alles aufnehmen und für das Spiel bereit sein werden“, erklärt Katzurin die Vorbereitung auf das Spiel.

Nächstes Heimspiel

Am Sonntag, den 17. Februar, spielen die FRAPORT SKYLINERS in der Frankfurter Fraport Arena gegen die WALTER Tigers Tübingen. Sprungball ist um 15 Uhr. Karten sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19, per Mail an ticket@skyliners.de oder über die Website www.fraport-skyliners.de/tickets