Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Mit souveräner Leistung gewinnt Dreieich den School Cup powered by FES

(Sonntag, 19. Februar 2006 von Stefan Schultz)


Vor dem heutigen Heimspiel in der Basketball Bundesliga gegen die BG Karlsruhe spielten wieder vier Schulen aus dem Rhein-Main-Gebiet beim School Cup powered by FES.


HF #1: Gelnhausen vs. Neu-Anspach 22:8 (16:4)

HF #2: Darmstadt vs. Dreieich 2:47 (2:30)

kleines Finale: Neu-Anspach vs. Darmstadt 14:4 (5:0)

Finale: Gelnhausen vs. Dreieich 8:36 (4:18)


Halbfinale #1: Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen vs. Adolf-Reichwein-Schule Neu-Anspach 22:8 (16:4)


Eiskalt aus der Mittelsdistanz trifft #11 Andrea zur 2:0 Führung für Gelnhausen. Aber #13 Anja erkämpft sich den Ball an der Mittellinie und geht entschlossen bis zum Korb und gleicht aus. Nach schönem Passspiel geht Gelnhausen mit 6:2 in Führung. Aber Neu-Anspach bleibt noch genug Zeit um wieder auszugleichen. Doch erneut trifft #11 Andrea ganz sicher und erhöht mit zwei Treffern in Folge auf 10:2. Neu-Anspach ist bemüht, kann aber den Defensivrebound nicht kontrollieren und Gelnhausen kann sich zahlreiche weitere Würfe erarbeiten. Zudem überbrückt Gelnhausen das Feld schnell mit langen Pässen und versenkt die leichten Korbleger zur 16:4 Halbzeitführung.


Halbzeit zwei gestaltete sich zwar wesentlich ausgeglichener. Aber die Adolf-Reichwein-Schule aus Neu-Anspach konnte nicht mehr wesentlich verkürzen. Zwei Minuten verbleiben noch und es steht 18:6. Jetzt macht Gelnhausen noch einmal ernst, erhöht auf 22:6 und lässt so keinen Zweifel aufkommen wer heute im Finale des School Cup powered by FES stehen wird.


Scorer Gelnhausen: #15 Marina (6pkt), #11 Andrea (6), #13 Carina (2), #12 Hatis (2), #9 Sina (2), #6 Lisa (2), #4 Laura (2)

Scorer Neu-Anspach: #11 Saskia (4pkt), #14 Katharina (2), #13 Anja (2)


Halbfinale 2: Marienhöhe Darmstadt vs. Weibelfeldschule Dreieich 2:47 (2:30)


Mit guter Defense setzt Dreieich die Darmstädter schnell unter Druck und sobald sie den Ball erobert haben, geht es ganz schnell auf die andere Seite. Gegen die Ganzfeldpresse von Dreieich scheint Darmstadt chancenlos zu sein und sieht sich nach vier Minuten bereits mit einem 14:0 Rückstand konfrontiert. Die Spielerinnen aus Dreieich sind flinker, mindestens zu zweit beim Gegenspieler und überrennen ihre Gegnerinnen mit Fastbreaks im Sekundentakt. Über 22:1 - Bonuspunkt wegen Foulbelastung - setzt sich Dreiech bis zur Halbzeit deutlich mit 30:2 ab.

Auch in Halbzeit zwei bleibt Darmstadt chancenlos. Zu korbhungrig ist Dreieich und zieht unbeirrt weiter davon. Die Spielerinnen der Marienhöhe Darmstadt geben jedoch nicht auf und kämpfen weiter um ihre ersten Punkte aus dem Feld - wenn auch bis zum Ende vergebens. Mit einem 47:2 Erfolg zieht die Weibelfeldschule aus Dreieich ins Finale.


Scorer Darmstadt: 2 Bonuspunkte

Scorer Dreieich: #14 Isa (10pkt), #11 Sandra (10), #8 Caro (6), #6 Kirsten (6), #13 Sonja (4), #10 Stefanie (4), #5 Annalena (4), #4 Lisa (2), 1 Bonuspunkt


kleines Finale: Adolf-Reichwein-Schule Neu-Anspach vs. Marienhöhe Darmstadt 14:4 (5:0)


Nach kleineren Startschwierigkeiten bringen #11 Saskia und #13 Anja ihre Adolf-Reichwein-Schule mit 4:0 in Führung. Den Spielerinnen aus Darmstadt scheint nach dem anstrengenden Halbfinale noch etwas die Puste zu fehlen. Sie kommen jetzt zu ihren Chancen, aber noch will der Ball einfach nicht in den Korb fallen und so steht es 0:5 zur Halbzeit gegen Darmstadt.


In der zweiten Spielhälfte spielen beide Mannschaften locker auf und nehmen die Defense nicht mehr ganz so ernst. So ist es Saskia von der Adolf-Reichwein-Schule, die einfach mal frech von der Dreierlinie abzieht und den Ball sauber versenkt! Aber auch die Mädchen der Marienhöhe Darmstadt erzielen durch #14 Selina und #18 Gunda nun ihre viel umjubelten Punkte aus dem Feld. Am Ende steht ein 14:4 für Neu Anspach.


Scorer Neu-Anspach: #11 Saskia (5pkt), #13 Anja (4), #14 Catharina (2), #10 Philo (2), 1 Bonuspunkt

Scorer Darmstadt: #18 Gunda (2), #14 Selina (2)


Finale: Grimmelshausen Gymnasium Gelnhausen vs. Weibelfeldschule Dreieich 8:36 (4:18)

Keine 10 Sekunden dauert es, bis es das erste Mal im Korb von Gelnhausen klingelt. Dreieich ist von Beginn hellwach und auch die Fans sind da. Es herrscht Stimmung auf den Rängen und die Fans skandieren "Defense, Defense". Fastbreaks sind wieder Trumpf und Dreieich geht mit 10:2 in Führung. Als Dreieich auf 12:2 erhöht, versucht Gelnhausen mit einer Auszeit zurück ins Spiel zu kommen. Drei Mal haben sie anschließend die Chance zu punkten, aber der Ball fällt und fällt einfach nicht in den Korb. #14 Malin gelingen die Punkte zum 4:14. Doch nur Sekunden später erhöht Dreieich schon wieder und führt zur Halbzeit mit 18:4.


Erneut legt Dreieich vor, aber Gelnhausen zieht sofort nach. So bleibt es auch in den weiteren Spielminuten. Kann eine Mannschaft punkten, legt die andere direkt nach. So geht es munter hoch und runter, bis Dreieich am Ende wieder anzieht. Mit dem einfachen Spielprinzip Rebound sichern, Outlet-Pass geben und den langen Pass für die einfachen Fastbreakpunkte nach vorne. Als #8 Caro eine Minute vor Ende zum 34:8 trifft, zweifelt schon lange niemand mehr am Erfolg von Dreieich. Die Weibelfeldschule Dreieich gewinnt den School Cup powered by FES mit 36:8.


Scorer Gelnhausen: #7 Katharina (4pkt), #14 Malin (2), #12 Hatice (2)

Scorer Dreieich: #8 Caro (12pkt), #14 Lisa (6), #11 Sandra (6), #6 Kirsten (4), #4 Isa (4), #10 Stefanie (2), #5 Annalena (2)

Mehr zum School Cup powered by FES

Bilder vom School Cup powered by FES