Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit Murat Didin durch Istanbul

Noch bis zum 26. Januar ist Frankfurt offizielle Partnerstadt von UNICEF - und die ganze Stadt hat sich der guten Sache verschrieben. Auch das Team der OPEL SKYLINERS sammelt kräftig mit. Und das Spenden hat sich für zwei Fans ganz besonders gelohnt.

AERO FLIGHT lässt die OPEL SKYLINERS abheben

Für 701 Euro ersteigerte Christine Korbach-Boettcher aus Bad Soden einen ganz speziellen Preis, den das Basketball-Team in Zusammenarbeit mit der deutschen Fluggesellschaft AERO FLIGHT angeboten hatte: Eine exklusive Fanreise zum Euroleague Spiel in Istanbul.

Mit ihrer Tochter Hannah, OPEL SKYLINERS Manager Gunnar Wöbke und anderen Fans machte sich die strahlende Gewinnerin am Dienstag auf den Weg in die Türkei. Dort wurde die Gruppe bereits von ihrem Stadtführer erwartet - Murat Didin, Trainer der OPEL SKYLINERS. Er zeigte den Gästen aus Deutschland während ihres zweitägigen Aufenthaltes sein Istanbul: Außer dem Anfeuern ihrer Mannschaft beim Spiel gegen Ülker Istanbul standen natürlich eine Stadtrundfahrt, ein Bummel über den Basar sowie der Besuch einer Bauchtanzveranstaltung auf dem Programm. Aber das besondere Schmankerl an dieser Reise waren gewiss Didins Geheimtipps - die Orte, die gewöhnliche Touristen nicht finden.

Außerdem lud der sympathische Trainer die Gruppe und die Spieler zu sich nach Hause zu einem Kebababend ein. "Das wird bestimmt ganz toll", freute sich Hannah schon beim Abflug. Und war glücklich darüber, dass sie Dank der OPEL SKYLINERS und AERO FLIGHT diese Reise erleben durfte und darüber hinaus noch etwas Gutes für ihre Altersgenossen im afrikanischem Senegal getan hat: Mit dem gespendeten Geld werden UNICEF-Projekte an 150 Grundschulen unterstützt.