Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 76:89 Do 01.04. vs Chemnitz Bericht
Letztes Spiel: 92:84 So 04.04. vs Crailsheim Bericht
Heimspiel: So 25.04. 15:00 Uhr vs Weißenfels Tickets kaufen
Auswärts: Fr 30.04. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit „Herz und Leidenschaft“ in die neue Saison - Sportlicher Ausgang völlig offen

Am heutigen Dienstag, 28. September, fand die Saisoneröffnungs-Pressekonferenz der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, dem deutschen Vize-Meister und Pokalfinalisten, in der Champions Bar im Marriott Hotel an der Frankfurter Messe statt.

Auch wenn zum jetzigen Zeitpunkt, wenige Tage vor dem Saisonstart, eine genaue Prognose aufgrund der Kadersituation noch schwer fällt, möchte das Team vom Main an die erfolgreiche Vorsaison anknüpfen. „Wir erwarten, dass unsere Mannschaft auch in dieser Spielzeit wieder mit sehr viel Herz und Leidenschaft auftreten wird“, sagte Geschäftsführer Gunnar Wöbke, der auf den tollen Teamgeist baut, der die DEUTSCHE BANK SKYLINERS in der vergangenen Saison so ausgezeichnet und bis in die letzten Sekunden des Finales um die Deutsche Meisterschaft getragen hat.

Ein konkretes sportliches Saisonziel konnte Wöbke entgegen den vergangenen Saisonauftaktpresse-konferenzen jedoch noch nicht benennen. „Wohin die Reise diese Saison sportlich geht, ist völlig offen. Von Platz 18 bis eins ist alles möglich. Die sportliche Entwicklung der vergangenen Wochen hat  gezeigt, dass die sportliche Leitung im Sommer sehr gute Arbeit geleistet hat. Dennoch gibt es sehr viele offene Fragen“, sagte der Geschäftsführer.  „Aufgrund der Handverletzung von Center Joe Dabbert sowie der Trennung von Power Forward Carlos Powell ist klar, dass uns momentan mindestens ein großer, athletischer Spieler unter den Körben fehlt um wettbewerbsfähig zu sein“, sagte Wöbke. „Wir spielen wie immer, um jedes Spiel zu gewinnen, gehen aber in die ersten Partien nur mit einer Außenseiterchance“, ergänzt er. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten ist momentan im Gange, betonte Teammanager Kamil Novak.

„In der Saisonvorbereitung haben sich die Spieler richtig gut eingebracht. Mit ihrer Arbeitseinstellung bin ich sehr zufrieden, alle ziehen wirklich gut mit“, berichtete Co-Trainer Klaus Perwas, der bei der Pressekonferenz Headcoach Gordon Herbert vertrat, der die letztenTage im Krankenhaus verbrachte. „Jetzt geht es 'Gordi' soweit wieder recht gut“, sagte Novak. „Wir gehen davon aus, dass er am Mittwoch beim Hinspiel zur Eurocup-Qualifikation gegen Besiktas Istanbul (Ballsporthalle, 19 Uhr) wieder an der Seitenlinie steht.“

„Unser großes Ziel ist es natürlich, sich für den Eurocup zu qualifizieren. Daher ist die momentane Personalsituation denkbar ungünstig“, sagte Kapitän Pascal Roller, betonte aber auch, „dass es im Sport normal ist, dass man mit solchen Situationen zu kämpfen hat.“ Das Team sei charakterlich so gut aufgestellt, „dass jeder bereit ist, seine Stärken perfekt einzubringen, um auch gegen Istanbul zu bestehen. Überhaupt ist das eine gute und wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Saison.“