Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: HEUTE 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Mit dem jüngsten und schnellsten Team der Liga Richtung Neustart

Was sind die Ziele der Saison? Was denken die Verantwortlichen über das neue Ziel? Und wie sieht es mit dem Budget aus? Yannick Binas (Geschäftsführer der FRAPORT SKYLINERS), Headcoach Diego Ocampo, Kapitän Quantez Robertson und Manager Sport Marco Völler haben vor dem Saisonauftakt gegen Braunschweig am kommenden Sonntag (15 Uhr) die Antworten.

Yannick Binas (Geschäftsführer, FRAPORT SKYLINERS) über…

…die neue Saison:
„Es fühlt sich an, wie eine Neustart-Saison. Sportlich gesehen haben wir mit Diego Ocampo einen neuen Trainer mit neuen Impulsen an unserer Seite. Mit Marco Völler haben wir die Position des Manager Sports neu eingeführt und ein wichtiges Bindeglied zwischen Team und Management etabliert. Auch im Management haben wir vieles neu aufgestellt, neue Personen eingestellt, neue Infrastrukturen eingezogen und neue Verantwortlichkeiten geschafft. Das ganze Thema Arena am Kaiserlei ist für uns als Club natürlich ein gewaltiger, künftiger Neustart. Und die Krönung ist, dass wir mit unseren Fans einen Neustart erleben dürfen.

…das Budget und die Auswirkungen der Pandemie:
„Das Budget zu definieren ist aufgrund der Pandemie sehr schwer. Da kommen zu viele Faktoren zusammen: Die Einnahmen durch Ticketing sind nur schwer zu planen. Die staatlichen Corona-Hilfen laufen Ende des Jahres aus und dann müssen wir schauen, wie es damit weitergeht. Wir bleiben daher unserer Maxime treu und geben nur so viel aus, wie wir auch haben. Dank unserer starken Partner, welche ihre Verträge voll erfüllt haben, war es uns glücklicherweise möglich, ein drohendes, siebenstelliges Minus abzuwenden. In Kombination mit den Corona-Hilfen konnten wir die rote Null erreichen. Klar ist aber, dass die Neu-Akquise von Sponsoren sehr viel schwieriger geworden ist. Wir sind daher umso glücklicher, dass wir so treue und tolle bestehende Partner haben. Der langfristige Ansatz, den wir bei unseren großen Partnern hegen, hat uns jetzt gut durch die Umstände gebracht.“

Diego Ocampo (Headcoach, FRAPORT SKYLINERS) über…

…die Kadersituation:
„Es wäre leicht für uns, aufgrund der vielen Verletzungen zu jammern. Aber das ist nicht unser Weg! Wir glauben daran, dass wir das jüngste, aber auch das schnellste Team der Liga sein werden. Wir müssen unsere Identität finden. Wir müssen wissen, wer wir sind. Daran arbeiten wir jeden Tag sehr hart. Wir arbeiten mit den Spielern, die im Training sind. Und ich kann sagen, dass alle hungrig, ehrgeizig und kompetitiv zu Werke gehen. Wir denken von Training zu Training und wollen unseren Spielern das Spiel vermitteln und es lehren.“

…die Ziele der Saison:
„Unser Ziel ist es, so gut wie nur möglich zu spielen. Wir reden viel über Qualität und Intensität. Daraus abgeleitet ist ein weiteres Ziel, jedes Training optimal zu gestalten. Man darf in seiner Einstellung, in seinen Zielen und seiner Herangehensweise nicht zu hoch fliegen, aber garantiert auch nicht zu tief. Es geht um Kontinuität, um das stetige Besser-werden. Ich will lieber einige wenige Dinge sehr gut machen, als sehr viele Dinge schlecht. So gehen wir die Saison an.“

Quantez Robertson (Kapitän, FRAPORT SKYLINERS) über…

… die kommende Saison und das neue Team:
„Ich gehe diese Saison ein wenig wie ein Vater für das Team an. Ich bin ja mit großem Abstand der älteste im Kader. Es ist definitiv das jüngste und schnellste Team, in dem ich bisher gespielt habe! Unsere Jungs sind voller Energie, jeder trainiert super aggressiv und mit hoher Intensität. Dazu treibt uns auch Coach Diego ständig an und gibt den Takt vor. Er erwartet von uns, dass wir hart trainieren und immer unser Bestes geben. Er will, dass wir rennen und schnell spielen. Und unsere Jungs fliegen im Training förmlich über das Parkett. Sogar unsere langen Spieler sind schnell, dazu kommen jede Menge flinke Guards und Flügel. Die Art und Weise wie Coach Diego bei den Spielen ein- und auswechselt sorgt zudem dafür, dass wir immer frische Beine haben.“

… sein Ziel für die Saison:

„Ich glaube immer daran, dass wir als Team die Playoffs erreichen können. Unsere Einstellung, wie wir in die Spiele gehen, wird entscheidend sein. Wir müssen unsere Ballverluste möglichst niedrig halten, das wird ein weiterer Schlüssel für dieses Ziel sein. Aber wenn wir das schaffen, dann können wir auch viele Spiele gewinnen. Klar tut es weh, dass uns Len Schoormann und Bruno Vrcic fehlen. Len hat in der Saisonvorbereitung extrem gut gespielt und war teilweise unser Topscorer. Bruno hat auch schon gezeigt, dass er heiß laufen kann. Dazu kommt auch noch Richard Freudenberg, der ja auch noch extrem jung ist. Aber der Ausfall der Jungs gibt anderen die Chance, sich zu zeigen und einen Schritt nach vorne zu machen.“

Marco Völler (Manager Sport, FRAPORT SKYLINERS) über…

…über Diego Ocampo und das neue Team:
„Diego kann sehr streng im Training mit den Spielern sein. Gleichzeitig sucht er aber auch immer die Nähe zu den Spielern und spricht sehr viel mit ihnen. Er hat da eine sehr gute Mischung aus Härte und individueller Ansprache der Jungs. Die Ausfälle der Verletzten tun uns natürlich weh. Die Verletzungen sind sehr früh in der Saisonvorbereitung passiert, es geht also um Konstanz und die neue Rollenverteilung. Diego will einen anderen Spielstil spielen lassen, als wir ihn in Frankfurt die letzten Jahre gesehen haben. Das bringt auch eine andere Intensität im Training mit sich. Wir wollen das schnellste Team der Liga sein, dafür muss man auch im Training viel rennen.

… sein Ziel für die Saison
„Ich will immer mit einem hohen sportlichen Ehrgeiz in die Saison gehen und sage daher immer, dass die Playoffs möglich und machbar sind. Wenn viele Dinge für uns zusammenkommen, keine weiteren Verletzungen passieren und die Verletzten gut wieder zurückkommen, dann sind die drin für uns. Wie realistisch das dann am Ende ist, werden wir sehen. Aber ich stecke mir lieber hohe Ziele, als zu niedrige. In der Saisonvorbereitung haben alle Jungs gezeigt, dass sie spielen können. Jetzt geht es um die Konstanz dieser Leistungen.“



Impftermine ohne Anmeldung bei Heimspielen


In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt wird es die Möglichkeit geben, sich vor den ersten Heimspielen dank eines mobilen Impfteams der Johanniter Frankfurt mit BioNTech oder Moderna impfen zu lassen. Das Impfteam wird bei den Heimspielen am 26.09. (vs Braunschweig) sowie am 03.10. (Pokalachtelfinale gegen Oldenburg) und voraussichtlich auch bei den folgenden Spielen zum Saisonstart vor Ort sein. Bereits Erstgeimpfte können zudem auch die Zweitimpfung vor den Heimspielen an beiden genannten Termine erhalten. Zwischen ca. 13:00 und 15:30 Uhr wird das Impfteam vor der Fraport Arena im Einsatz sein. Eine vorherige Anmeldung ist dafür nicht notwendig.

Alle Information zur Impfung mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna) finden sich unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html