Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mit Bayreuth kommt der designierte Bundesligaaufsteiger nach Langen

(Donnerstag, 18. Februar 2010 - Pressemitteilung TV Langen)


Und mit Bayreuth kommt am Samstag (19.30 Uhr) das Team in die Georg-Sehring-Halle, in dem Ex-Kapitän Sebastian Barth seit dieser Saison spielt. Sind die Bayreuther von der Rolle, fragt man sich nach ihrer Heimniederlage am letzten Spieltag gegen Osnabrück ? Dieser Osnabrücker Sieg in Bayreuth zeigt, dass in dieser ProA-Saison wirklich alles möglich ist. Und das beeindruckende Auftreten der Giraffen am 31. Oktober in Bayreuth, als die haushohen Favoriten sich erst im letzten Viertel durchsetzen konnten, zeigt das ebenfalls.


Diesmal geht der TV Langen aber zunächst mit einem großen Handicap an den Start. Die Verletzung von Alonzo Hird im letzten Viertel in Jena hat sich als Muskelfaserriß herausgestellt. Der Center wird also vier bis sechs Wochen ausfallen. „Fabian und ich sind schon auf der Suche nach Ersatz, denn ohne einen Centerspieler geht es nicht, das wäre gegenüber der Mannschaft, den Zuschauern und Sponsoren nicht zu verantworten,“ gibt Manager Jogi Barth die Marschrichtung an. Doch am Samstag ist eher noch nicht mit einem neuen Centerspieler zu rechnen. Und wenn man realistisch ist, ist auch gerade gegen den Tabellenführer nicht unbedingt mit einem Sieg der Giraffen zu rechnen.


Die Gäste haben bis jetzt erst zweimal verloren, sind also eindeutig auf ihrer Aufstiegslinie. Dafür haben sie eine starke Mannschaft gebildet, kurz vor Saisonbeginn auch noch den Trainer, der übrigens auch stark auf Sebastian Barth gesetzt hatte, ausgewechselt. Nach Derrick Taylor lenkt jetzt Andreas Wagner als Headcoach das Spiel und vertraut auf seine fünf starken Amerikaner Jaivon Harris (Top-Scorer), Pete Campbell, Edward Seward (Top-Rebounder), Thomas Jackson (Top-Passgeber) und Drew Williamson, gibt aber auch Jermain Raffington und dem erstligaerfahrenen Emeka Erege viel Spielzeit. Immerhin kam unser Ex-Langener bisher – wie die anderen deutschen Wechselspieler auch – auf einen Schnitt von knapp 13 Minuten pro Spiel. Und mit Co-Trainer Tim Nees ist noch ein weiterer Ex-Langener, den es im Team der Gäste zu begrüßen gilt.


Für die Giraffen-Fans, die nach dem großartigen Sieg ihrer Mannschaft in Jena Lust auf mehr bekommen haben, gibt es also am Samstag das Top-Team der Liga und es gibt noch ein Schmankerl obendrauf, gewissermaßen als Top-Zuschlag: Alle Zuschauer am Samstag erhalten eine Freikarte für eines der nächsten Heimspiele nach ihrer Wahl Und Da kommt noch einiges, nämlich München, Chemnitz, Hannover und zum Schluß Heidelberg. Und da soll es dann noch manches Mal auch Sieg geben !