Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Mike Bauer ist in Frankfurt gelandet

(Dienstag, 30. Januar 2007 von Marc Rybicki)


Für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS hat das Warten auf ihren neuen Power Forward ein Ende: Mike Bauer ist in Frankfurt eingetroffen. Die Freigabe des französischen Verbandes liegt vor. Am Dienstag durchlief Mike Bauer erfolgreich die üblichen medizinischen Checks bei den Teamärzten Dr. Wolfgang Raussen und Dr. Herwig Gabriel. Somit steht der Heimpremiere am Sonntag, 04. Februar um 15 Uhr gegen Oldenburg nichts mehr im Wege.


Sportdirektor Kamil Novak: "Mike hatte noch einige vertragliche Dinge zu regeln mit seinem ehemaligen Club Pau-Orthez. Deshalb musste er noch einmal zurück nach Frankreich, nachdem er schon vor 14 Tagen in Frankfurt war und das Team zum Auswärtsspiel nach Ulm begleitete. Doch jetzt ist alles bereinigt und wir freuen uns, Mike im Team zu haben." Head Coach Charles Barton: "Mike wird uns sehr viel Energie geben. Er ist ein guter Allrounder, ein zuverlässiger Schütze und Rebounder."


Mike Bauer im Interview:


Mike, bist Du froh, dass die Verhandlungen um Deine Vertragsauflösung bei Pau-Orthez endlich vorbei sind?


Ja, ich bin sehr glücklich. Der Stress liegt jetzt hinter mir. Ich bin froh, endlich bei dem Team zu sein, dass mich haben wollte. Ich möchte eine wichtige Rolle für die zukünftigen Erfolge der DEUTSCHE BANK SKYLINERS spielen.


Freust Du Dich auf Dein erstes Spiel am Sonntag gegen Oldenburg?


Ja, ich bin schon sehr gespannt darauf, mit den Jungs zu spielen. Ich habe sie ja schon gegen Ulm gesehen und festgestellt, dass ich dem Team in einigen Bereichen sehr helfen kann. Ich habe den Eindruck, dass mich meine Teamkollegen schon menschlich akzeptiert haben und nun möchte ich mir meine sportliche Rolle in der Mannschaft durch gute Leistungen verdienen.


Wie sehr wirst Du dem Team schon helfen können, da Du ja bis Sonntag nur ein paar Trainingseinheiten absolviert hast?


Ich werde bis Sonntag sicher nicht alle Systeme beherrschen. Aber Basketball ist ein einfaches Spiel, solange man es einfach hält. Ich habe in meiner Karriere genug gelernt, um auf das Feld zu gehen und dem Team helfen zu können.


Bist Du jemand, der sich schnell in ein Team einfügt?


Ganz sicher. Ich spreche viel mit meinen Mitspielern und baue so ein gutes Verhältnis auf. Wenn man als Person akzeptiert wird, dann wird man auch schneller als Spieler akzeptiert. Ich hatte noch nie Probleme, mich in ein Team zu integrieren.


Wie war Dein erster Eindruck nach dem Spiel in Ulm?


Ich habe ja nur ein Spiel gesehen und möchte mich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Aber mein erster Eindruck war, dass die DEUTSCHE BANK SKYLINERS eine sehr talentierte Mannschaft sind. Was noch verbessert werden muss, ist das Teamplay. Wenn wir füreinander spielen, dann können wir in dieser Saison noch viel erreichen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen.


Links:Porträt von Michael Bauer