Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

McKinney arbeitet am Comeback

(Mittwoch, 28. Oktober 2009 von Marc Rybicki)


Für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS umgibt den 7. und 8. Spieltag der Beko BBL ein Hauch von Historie. Sechs Jahre ist es her, dass die Frankfurter zuletzt in Weißenfels antraten. Am Freitag (30.10., 19.30 Uhr) treffen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS endlich einmal wieder auf den Mitteldeutschen BC.


Coach des Aufsteiger-Teams ist Björn Harmsen, der vor ein paar Jahren bereits Jena in die 1. Liga führte. Mit den „Wölfen“ hat Harmsen bislang einen guten Saisonstart hingelegt mit fünf Siegen aus sechs Spielen. Besonderes Augenmerk gilt dem 23-jährigen Spielmacher-Talent Giorgi Gamqrelidze (11 Punkte, 5 Assists pro Spiel) sowie Power Forward Ivan Elliott (14,8 Punkte). Bei ihrem letzten Auftritt beim MBC gingen die Hessen damals übrigens siegreich vom Parkett.


Die Bilanz gegen die Brose Baskets Bamberg hingegen, liest sich weniger erfreulich. Seit vier Jahren warten die DEUTSCHE BANK SKYLINERS auf einen Sieg gegen den alten Meisterschaftsrivalen, der mit Predrag Suput und Rückkehrer Casey Jacobsen über starke Offensiv-Optionen verfügt. Auch der neue Point Guard Brian Roberts hat mit 15 Punkten pro Spiel einen guten Einstand gefeiert. Beim Heimspiel am Sonntag (01.11., 16 Uhr) möchte Murat Didin die Statistik gegen die Franken verschönern.


„Geschichte ist interessant, aber eben nur Geschichte. Für uns zählt nur das Heute. Beide Spiele werden sehr schwer. Der MBC spielt mit viel Energie und Bamberg zählt seit Jahren zu den Top-Teams. Wir müssen in der Verteidigung noch zulegen und mit Intensität in die Spiele gehen“, so Head Coach Murat Didin.


Positive Nachrichten gibt es aus der Krankenabteilung. Die DEUTSCHE BANK SKYLINERS wollen bald wieder in Bestbesetzung antreten. Guard Jimmy McKinney (Muskelriss im Oberschenkel) könnte in der nächsten Woche wieder ins Team-Training einsteigen. „Jimmy wird Freitag noch einmal untersucht, danach werden wir weitersehen“, meint Sportdirektor Kamil Novak.


"Big Brothers Big Sisters"


Derweil engagiert sich McKinney für eine gute Sache und unterstützt die Organisation „Big Brothers Big Sisters“. Big Brothers Big Sisters Deutschland ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation, die Kinder und Jugendliche aus den unterschiedlichsten Lebensverhältnissen fördert, indem sie ihnen ehrenamtlich engagierte Mentoren vermittelt. Das Kind und sein Mentor treffen sich alle ein bis zwei Wochen für ein paar Stunden. Bei den gemeinsamen Aktivitäten – z.B. Radfahren, Basketball, Museumsbesuche – steht das informelle Lernen im Vordergrund: die Förderung von sozialen Kompetenzen, das Stärken der Eigenverantwortung und das Aufzeigen neuer Perspektiven.


„Jeder Mensch braucht Unterstützung. Gerade als Sportler weiß ich wie wichtig es ist, wenn jemand hinter dir steht und dich motiviert. Besonders, wenn es mal nicht so gut läuft. Ich habe schon mit neun Jahren angefangen in Amerika Basketball zu spielen und habe immer den Rückhalt meiner Familie gespürt. Dieses Vertrauen möchte ich jetzt weitergeben an meine eigenen Söhne und an die Kinder, mit denen ich im Schulprogramm der DEUTSCHE BANK SKYLINERS trainiere. Daher kann ich mich sehr gut mit dem Mentorenprogramm von Big Brothers Big Sisters identifizieren. Es freut mich zu sehen, dass dieses Programm, das in meiner Heimat bereits sehr populär ist, nun auch in Deutschland großen Zuspruch findet“, erklärt Jimmy McKinney.


Weitere Informationen gibt es im Internet: www.bbbsd.org/rhein-main


Tickets für das Heimspiel gibt es unter der Hotline (069) 92 88 76 19 und an der Tageskasse ab 14.30 Uhr. Alle Spiele werden LIVE im Web Radio auf www.radiofortuna.de übertragen.