Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Marco Völler wechselt nach Frankfurt

Verstärkung für die Frankfurter Basketballer. Mit Marco Völler wechselt ein zwei Meter großer Power Forward aus Gießen in die Bankenmetropole. Der gebürtige Offenbacher hat die obligatorischen medizinischen Untersuchungen bereits erfolgreich absolviert und erhält einen Vertrag bis Saisonende. Völler ist sowohl für die FRAPORT SKYLINERS Juniors in der ProB als auch mit einer Aushilfslizenz für die easyCredit BBL einsatzberechtigt.




Stimmen zum Neuzugang


Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors / Assistant Coach FRAPORT SKYLINERS): „Es ist toll, die Gelegenheit zu nutzen und einen Spieler der Region für uns gewinnen zu können. Schaut man auf Marcos Werdegang, dann hat er in vielen der großen hessischen Vereinen gespielt und dabei eine gute Entwicklung genommen. Jetzt gilt es, ihn so schnell wie möglich einzuarbeiten.“

Marco Völler:
„Ich freue mich sehr, für die FRAPORT SKYLINERS zu spielen und eine erfolgreiche Zeit mit der Mannschaft zu haben. Ich habe viel Gutes über die Trainer und die gesamte Organisation gehört und will dem Club so gut wie möglich helfen. In der Fraport Arena war ich auch schon früher immer wieder. Die Stimmung war immer super und ich bin gespannt, wie es wird, als Spieler dort aufzulaufen. Außerdem freue ich mich auch auf das baldige Wiedersehen mit den Gießen 46ers und hoffe, dass wir alle ein spannendes Hessenderby erleben werden."


Weitere Informationen zum Neuzugang

  • Völler spielt zurzeit seine zweite easyCredit BBL Saison in Gießen. Aktuell kam er in neun Einsätzen bei rund sieben Minuten Einsatzzeit auf 0.9 Punkte und 2.0 Rebounds. Vergangene Saison verbuchte der 28-Jährige 3.1 Punkten und 1.7 Rebounds in 32 Spielen bei etwas mehr als 14 Minuten auf dem Parkett.
  • Völler ist ein Kind des Rhein-Main-Gebiets. Seine ersten basketballerischen Schritte unternahm Völler beim EOSC Offenbach, wechselte dann zum TV Langen und anschließend zu den Hanau White Wings. Zur Saison 2014/15 verließ er die Region, um für Gotha in der ProA auf Korbjagd zu gehen, wo er in seinem zweiten Jahr Kapitän der Mannschaft wurde.
  • Marco Völler ist der Sohn des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Rudi Völler.