Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

Lockerer Sieg für die Heimschule aus Lender

Mehr zum School Cup powered by FES(Samstag, 31. Januar 2009 von Tobias Kazda)


Die Stunden vor dem Rückrunden Auftakt der Basketball Bundesliga gehörten den Schulen, die wie immer um den School Cup powered by FES spielten. Am Samstag waren die Eichendorfschule aus Kelkheim die Claus-von-Stauffenberg Schule aus Rodgau und die Heimschule aus Lender zu Gast in der Ballsporthalle.


Spiel 1: Lender vs. Kelkheim 36:21


Gleich in den ersten Sekunden vielen die ersten schnellen Punkte und das kündigte ein unterhaltsames Spiel an. Bei den Kelkheimer fiel sofort Timo auf, der zwei Mal hintereinander traf. Die in Unterzahl spielenden Lenderer ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und brachten sich durch sichere Würfe und gute Reboundarbeit heran und konnten sogar zwischendurch in Führung gehen. Doch die Kelkheimer steckte nicht auf und versuchte sich mit Würfen von außen wieder heran zu kämpfen. Doch dadurch ergaben sich immer wieder Fast Break Situationen für Lender, die sie nutzten und so konnten sie sich durch einen 12:0 Lauf absetzen und gingen mit einem 8 Punkte Vorsprung in die Halbzeit.


Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste aufgehört hatte, mit Punkten für Lender. Die Kelkheimer wehrten sich, aber sie konnten den Vormarsch der Heimschule nicht stoppen, die immer beständig durch #13 Till punkteten. Da beide Teams zu dieser Zeit die Teamfoulgrenze überschritten hatten, hieß das jedes Foul mit einem Punkt bestraft wurde. Zwei Minuten vor Spielende hieß das Ergebnis 34:18 für die Lenderer, das Spiel war entschieden. Trotz aller Bemühungen der Kelkheimer ließ sich dieser Vorsprung nicht mehr aufholen und so hieß das Endergebnis 36:21 für die Heimschule aus Lender.


Scorer Kelkheim: #13 Till (11Punkte), #12 Marc (6), #14 Felise (2) - Foulpunkte: 2

Scorer Lender: #9 Nicolas (10 Punkte), #12Timo (10), #1 Karl-Heinz (6), #11 Temis (6), #3 Ingmar (3) - Foulpunkte: 1


Spiel 2: Rodgau vs. Kelkheim 39:20


Die Rodgauer konnten sich in den ersten Minuten durch einen 3er und zwei gute Anspiele unter den Korb mit sechs Punkten absetzen. Aber die Kelkheimer ließen sich davon nicht beeindrucken und machten sich an die Verfolgung und sie konnten sich zwischenzeitlich mit sicheren Treffern von außen durch #13 Till mit elf Punkten weiter absetzen. Die Rodgauer versuchen sich wieder heran zu kämpfen aber die Kelkheimer konnten den Vorsprung durch zwei 3er in Folge vergrößern.


In der zweiten Halbzeit konnten sich Kelkheim immer weiter absetzen. Doch die Rodagauer gaben nicht auf und versuchten mit Anspielen auf ihre "Großen am Brett" den Rückstand zu verringern. Doch am Ende hieß der Sieger Kelkheim, die dann doch deutlich mit 39:20 gewannen.


Scorer Rodgau: #14 Florian (8), #11 Mirca (5), #6 Alexander (3), #4 Johannes (2) Foulpunkte:2

Scorer Kelkheim: #14 Till (21), #12 Marc La. (4), #6 Florian (3), #7 Elisa (2), #9 Marc Li. (2) #11 Carolin (2) Foulpunkte: 5


Spiel 3: Rodgau vs. Lender 5:32


Trotz Bemühungen beider Teams kam es in den ersten Minuten kaum zu Punkten. Die Ersten erzielte Nicolas aus Lender und auch Timo meldete sich mit weiteren 2 Punkten für Lender zurück. So konnte sich die Heimschule aus Lender gleich zu Beginn mit einem 13:0 Run deutlich absetzen. Trotz Rodgauer Bemühungen den unaufhaltsamen Vormarsch der Heimschule aus Lender zu stoppen, lagen sie zur Pause mit 2:20 hinten.


Die Zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der Ersten: Kaum Punkte am Anfang und Lender macht mit einem Fastbreak die ersten Punkte durch #1 Karl Heinz. So hatte Lender auch im zweiten Spielabschnitt leichtes Spiel und zog weiter und weiter davon. Sinnbildlich die letzte Aktion des Spiels, als ein Rodgauer frei auf den Korb zuläuft, aber dennoch der Ball nicht den Weg durch den Korb findet. Es scheint als wäre der Korb für die Rodgauer wie vernagelt gewesen. Am Ende hieß der Sieger des Spieles und des heutigen Turniers Lender. Sie gewannen das auch ihr zweites Spiel mit 32:5 und konnten sich über einen nagelneuen Trikotsatz der DEUTSCHE BANK SKYLINERS freuen.


Scorer Lender: #9 Nicolas (8), #1 Karl-Heinz (6), #3 Ingmar (6), #12 Timo (6), #11 Temis (2) Foulpunkte; 4

Scorer Rodgau: Foulpunkte: 5



Links: