Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen

Links

Spielbericht

Vorbericht

Statistik

Bericht vom letzten SpielAlle Spiele im LIVE-Portal der BBL (Donnerstag, 18. Dezember 2008 von Daniel Rehn)


In der Basketball-Bundesliga gab es für Pascal Roller und Co. zuletzt vier Siege in Serie zu bejubeln und am Samstag (Tip-Off: 20.00 Uhr) soll die Nummer fünf folgen. Mit den LTi Gießen 46ers trifft der aktuelle Tabellendritte im Derby dabei auf den fast schon zu perfekten Gegner für einen rauschenden Jahresabschluss.


Seit dem ersten Spieltag hat es der Nachbar nicht schaffen können richtig in Tritt zu kommen und strauchelt durch die laufende Saison. 8:20 Punkte und Platz 16 sind das bislang unbefriedigende Ergebnis für den ehemaligen Co-Trainer der DEUTSCHE BANK SKYLINERS, Simon Cote. Dabei ist das Spielermaterial der Gießener gar nicht so übel, wie Siege gegen den neuen Spitzenreiter Bonn und Paderborn, aber auch die knappen Niederlagen gegen Tübingen und Ulm zeigten.


So treffen mit Heiko Schaffartzik (11,8 Pkt. und 3,3 Ass.), Maurice Jeffers (11,2 Pkt. und 4,7 Reb.) sowie Michael Umeh (11,1 Pkt.) im Schnitt drei Spieler zweistellig und mit Ex-Frankfurter Robert Maras gesellt sich ein deutscher Center erster Güte dazu (4,3 Reb. pro Spiel bei 55,9% Feldwurfquote). Doch all das reichte den Hessen bisher nicht, um sich im Tabellenkeller entscheidend von den Abstiegsplätzen absetzen zu können.


Die Zeit der Nächstenliebe und dringend benötigte Punkte für Gießen bleiben so kurz vor Weihnachten für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS allerdings kein Argument, um bei den 46ers mit angezogener Handbremse zu spielen. Schließlich winkt mit etwas Glück und Schützenhilfe aus Düsseldorf und Tübingen der Sprung an die Tabellenspitze.


Jeder der 13 Spieler im Kader der Frankfurter brennt darauf sich über das Training in den Kader für das letzte Pflichtspiel des Jahres zu hieven, um den Fans in diesem Jahr noch einmal eine richtig gute Show zeigen zu können.


220 Skybembels reisen mit nach Gießen.


„Gießen hat eine große Basketball-Tradition. Die Fans untererstützen das Team aus vollen Kräften. Ich erwarte eine schöne Athmosphäre in der Halle. Wir dürfen nicht denken, dass es ein leichtes Spiel wird, sonst verlieren wir unsere Konzentration. Ich bin sicher, Simon hat sich schon ein paar schöne Kniffe in der Defense gegen uns ausgedacht“, so Murat Didin.


Statistisch gesehen ist ein Sieg von Murat Didins Mannen zumindest so gut wie sicher. Aus neun Gastspielen in Gießen konnten die Frankfurter seit ihrer Ligazugehörigkeit sieben Siege mitnehmen und dabei teilweise dominieren. So werden sich die Fans zum Beispiel mit Freude an den 03. Dezember 2005 erinnern, als man die 46ers mit 96:63 aus der Sporthalle Gießen-Ost schoss.


Ergebnis: 75 : 57 (35:29)
Viertel: 16:14, 19:15, 25:16, 15:12

Top Scorer: Lorenzo Gordon 19pkt
Top Rebounder: Lorenzo Gordon 8reb

Gesamte Statistik