Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Kronbergs Basketballer wollen gegen Gast aus Stuttgart punkten

(Freitag, 28. September 2007 - Pressemitteilung MTV Kronberg von Andreas Sturm)


Am Samstag, 29.09 um 19:30 Uhr empfängt Kronberg in der Sporthalle der Altkönigschule den Gast vom MTV Stuttgart.


Nach den ersten beiden verloren Spielen muss das Team von Trainer Miljenko Crnjac nun in heimischer Umgebung beweisen, dass die Kronberger Sporthalle ehemals als eine uneinnehmbare Festung für den Gegner galt. Am ersten Spieltag wurde zwar verloren, aber gegen einen potenziellen Aufstiegsaspiranten mag dies verzeihbar sein. Mit dem MTV Stuttgart stellt sich jedoch ein Gast vor, dem es auch zuzutrauen wäre, die ehemalige Kronberger Festung im Handstreich einzunehmen.


Das Team von Coach Drazen Salavarda steht mit 2:2 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Das erste Spiel wurde nicht unerwartet gegen den ersten Tabellenführer der neuen Saison, gegen den BC Groer Recycling Weißenhorn mit 80:94 Punkten verloren. Am letzten Spieltag wurde dann in einem Heimspiel der TV Göppingen mit einem beachtlichen 96:79 in die Schranken verwiesen. Dies gelang dadurch, dass man den Top Scorer von Göppingen, den US-Amerikaner Sean Hampton an die Kette legte, der in seinem ersten Spiel sagenhafte 45 Punkte erzielte und in diesem Spiel lediglich auf 28 Punkte kam. Beste Spieler beim Gast sind Philipp Wildermuth mit durchschnittlich 20 Punkten pro Spiel sowie Milan Keser mit 14,5 Punkten und Kresimir Miksa mit 13,5 Punkten.


Trainer Miljenko Crnjac: "Wir haben kein Glück mit den Ansetzungen zu Beginn der Liga gehabt. Wir spielen zunächst gegen alle Teams, die ganz vorne mitspielen wollen und auch deshalb stark in das Team investiert haben. Ich gehe davon aus, dass es eine Oberschicht und eine Unterschicht in dieser Liga geben wird. Die Mittelschicht wird fehlen. Man wird sich daher in den beiden Tabellenschichten gegenseitig die Punkte wegnehmen und am Ende wird der Glücklichere den Sieg, sprich Aufstieg davon tragen. Für uns heißt das, dass wir uns auf unsere Verteidigung noch mehr konzentrieren müssen, da Stuttgart der eindeutige Favorit in diesem Spiel ist. Wir werden weiter auf unsere jungen Spieler, wie Yannick Schicktanz und Jonathan Mesghna sowie den bald folgenden anderen Jugendspieler setzen, die in dieser Liga einiges lernen können. In das Wasser, in das sie geworfen werden, da bin ich mir sicher, wird dies früh zu einem entsprechenden Schwimmvermögen führen. Dies ist für den MTV Kronberg, der auf die Jugend setzt und auch mit der Teilnahme NBBL dokumentiert, aber auch für die persönliche Weiterbildung sehr wichtig. Natürlich wäre ein Sieg für die Moral wichtig und deshalb werden mir alle unsere Kraft einsetzen, um Stuttgart das Siegen so schwer wie möglich zu machen. Sollte es uns nicht gelingen, ist es auch kein Beinbruch, selbst wenn wir einen 0:12 Punkte Start hinlegen würden, wenn ich mir die kommenden Aufgaben so betrachte. Wir müssen bei dem kommenden Programm gelassen bleiben und auf unsere Chance in den darauf kommenden Spielen warten. Diesbezüglich werden wir im Training hart arbeiten, zumal uns Cedric Quarshie weiterhin fehlen wird. Ich hoffe Mattias Meinel wird an seine gute Leistung von letzten Spieltag anschließen können und der ein, oder andere im Team, kann an das Gezeigte der letzten Saison anknüpfen und da sehe ich bei uns bei einigen Spielern noch Potenzial nach oben. Aber bange machen gilt nicht."