Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 87:82 Do 30.12. vs Heidelberg Bericht
Letztes Spiel: 79:90 So 02.01. in Gießen Bericht
Heimspiel: So 23.01. 15:00 Uhr vs Würzburg Tickets kaufen
Auswärts: Fr 28.01. 19:00 Uhr in Chemnitz

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Kronberg mit zwei starken Spielen zum Sieg

Beim heutigen School Cup powered by FES spielen vor dem Heimspiel gegen Bonn die Teams der Enseschule aus Bad Wildungen, die Altkönigschule aus Kronberg, das Stauffenberg Gymnasium aus Flörsheim und die Erich-Kästner-Schule aus Oberursel auf dem Parkett der Ballsporthalle.

Halbfinale #1: Bad Wildungen vs Kronberg 23:24 (9:8)

Hoch und runter geht es von Beginn an beim heutigen School Cup powered by FES. Kronberg erkämpft sich nach verschlafenem Start die 6:5 Führung. Doch Bad Wildungen versenkt zwei Fastbreaks und es steht 9:6. Beide Mannschaften drücken weiterhin mächtig auf die Tempotube und beeindrucken mit Dribblings, Würfen und unbändigem Einsatz. Auch an der Seitenlinie geben Eltern, Trainer und Freunde alles. Kronbergs #15 Jakob erzielt die letzten Punkte der ersten Halbzeit zum 9:8.

Bad Wildungen verschläft den Seitenwechsel. Aber Kronberg kann aus den ersten Chancen kein Kapital schlagen. Erst #10 Alena trifft den Korbleger zum erneuten Führungswechsel – 10:9 für Kronberg. Es dauert jedoch nicht lange und #14 Jeremie sorgt mit seinem Korbleger dafür, dass die Kronberger Eltern an der Seitenlinie sich die Haare raufen. Na klar, Führungswechsel 13:12 für Bad Wildungen. Vier schnellen Punkten von Kronberg, folgen vier schnelle Punkte von Bad Wildungen. 100 spannende Sekunden bleiben noch. Beide Teams zelebrieren Offensiv-Basketball in einem tollen Basketballspiel und die Entscheidung fällt in allerletzter Sekunde, als #12 Luka den letzten verzweifelten Versuch von Bad Wildungen blockt und damit den knappen 24:23 Erfolg für Kronberg sichert.

Scorer Bad Wildungen: #14 Jeremie (8pkt), #9 Ilja (6), #5 Rinor (4), #10 Chiara (2), #13 Rijad (2) – Foulpunkte: 1
Scorer Kronberg: #10 Alena (8pkt), #12 Luka (6), #15 Jakob (6), #13 Felix (2) – Foulpunkte: 2

Halbfinale #2: Flörsheim vs Oberursel 36:14 (19:9)

#15 Antonio holt sich den Offensiv-Rebound und versenkt die zweite Wurfchance für die ersten Oberurseler Punkte. Doch die Anzeigetafel zeigt bereits zehn Punkte für Flörsheim. Am auffälligsten in den ersten Minuten sind #12 Ann-Kathrin und #14 Ivo, die beide je vier Punkte für Flörsheim markieren. Die in grün spielenden Oberurseler sehen sich mit permanentem Verteidigungsdruck der „weißen“ Flörsheimer konfrontiert. Einzig bei den Rebounds hat Oberursel die Nase vorn und so geht den nächsten Oberurseler Punkten wieder ein Offensiv-Rebound von #12 Michael voran, der zum 4:15 trifft. Bis zur Halbzeitpause geht es ausgeglichen weiter, aber Flörsheim führt verdient mit 19:9.

Oberursel nutzt die plötzliche Angriffsschwäche des Gegners und kommt auf 13:19 heran. Erst nach drei Minuten erlöst #14 Ivo sein Team und #11 Heike wirft über den zwei Köpfe  größeren Verteidiger hinweg zum 24:13 für Flörsheim. An der Führung kann Oberursel nicht mehr rütteln. Flörsheim spielt die letzten Minuten souverän herunter und baut die Führung zum klaren 36:14 Endstand aus.

Scorer Flörsheim: #14 Ivo (10pkt), #11 Heike (8), #12 Ann-Kathrin (6), #5 Yosha (4), #10 Jasper (4), #8 Anna (2) – Foulpunkte: 2
Scorer Oberursel: #15 Antonio (6), #7 Pascal (2), #10 Doris (2), #12 Michael (2) – Foulpunkte: 2

kleines Finale: Oberursel vs Bad Wildungen 28:6 (13:4)

Eben noch im Halbfinale scheint Oberursel zu Beginn ein wenig die Kraft zu fehlen. Bad Wildungen macht Druck und sucht den Fastbreak. Einzig die Oberurseler Lufthoheit beim Rebound hält den Angriffszauber von Bad Wildungen in Grenzen, die ihre Chancen nicht konsequent genug nutzen. So dominiert Bad Wildungen zwar das Spiel, führt aber „nur“ mit 13:4 nach der ersten Halbzeit.

Es scheint wie verhext für Bad Wildungen, denn wieder schaut der Ball tief in den Korb und rollt doch aus dem Korb heraus. Auch beim nächsten Angriff tanzt der Ball erst auf dem Ring, fällt wieder runter und landet in den Armen von #13 Rijad, der im zweiten Versuch zum 15:4 trifft. Doch irgendwie scheint der Bann mit einmal verflogen zu sein, denn mit einem 13:0 Lauf setzt sich Bad Wildungen vorentscheidend auf 28:6 ab und gewinnt das kleine Finale gegen Oberursel mit .

Scorer Oberursel: #7 Pascal (2pkt), #9 Tobias (2), #12 Michael (2), #15 Antonio (2) – Foulpunkte: 1
Scorer Bad Wildungen: #13 Rijad (12pkt), #9 Ilja (8), #14 Jeremie (6), #10 Chiara (4), #5 Rinor (2) – Foulpunkte: 2

Finale: Kronberg vs Flörsheim 27:16 (12:3)

Fast zwei Minuten ist Verteidigung  Trumpf, denn erst jetzt kann #15 Jakob die ersten Punkte für Kronberg erzielen. Jeden Flörsheimer Fehler bestraft Kronberg umgehend mit einem Fastbreak. Aber ebenfalls durch einen Fastbreak erzielt Flörsheim die ersten Punkte und verkürzt auf 3:6. Beide Mannschaften verteidigen aggressiv und rebounden ausgezeichnet. So gibt es nur noch sechs weitere Punkte, allesamt für Kronberg, die damit zur Halbzeit mit 12:3 führen.

Mit zwei schnellen Körben baut Kronberg die Führung auf 16:3 aus. Aber Flörsheim  zeigt ein großes Kämpferherz, verkürzt auf 16:10 und #6 Benedikt vollendet den Fastbreak gar zum 12:16. Leider lässt Flörsheim zu viele Punkte liegen um Kronberg wirklich zu gefährden. Als es hektisch auf dem Parkett der Ballsporthalle wird, kann Kronberg mit fünf schnellen Punkten die Führung wieder auf 21:12 ausbauen. Flörsheim kämpft weiter, aber #9 Tabea versenkt eiskalt zum 25:16 für Kronberg, als nur noch eine Minute zu spielen ist. Mit 27:16 gewinnt die Altkönigschule aus Kronberg nach zwei starken Spielen den heutigen School Cup powered by FES.

Scorer Kronberg: #7 Julian (7pkt), #15 Jakob (6), #12 Luka (4), #13 Felix (4), #5 Alexander (2), #9 Tabea (2), #10 Alena (2)
Scorer Flörsheim: #5 Yosha (4pkt), #6 Benedikt (4), #9 Tim (2), #12 Ann-Kathrin (2), #13 Pascal (2) – Foulpunkte: 2